Die Katze ist ein Raubtier

Katzen können bis zu 20 Jahre alt werden. Die älteste Hauskatze schaffte sogar 36 Jahre. Foto: Nilay Töral
+
Katzen können bis zu 20 Jahre alt werden. Die älteste Hauskatze schaffte sogar 36 Jahre.

Die Samtpfoten sind gerne in der Dunkelheit unterwegs

Von Nilay Töral, 8a, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Katzen gehören zur Familie der Raubtiere. In der Familie der Katzen gibt es zwei Gruppen. Die Kleinkatzen, zu denen unsere Hauskatzen gehören, und die Großkatzen wie Löwe und Tiger. Es gibt viele verschiedene Katzenrassen: Sie werden in Langhaar-, Halblanghaar,- und Kurzhaarrassen eingeteilt. Die Vierbeiner können ihre Krallen einziehen. Wenn sie angreifen, können sie sie blitzschnell vorschnellen lassen und ihre Beute packen.

Katzen haben ein typisches Raubtiergebiss eines Fleischfressers. Sie können sich sehr geschickt bewegen, klettern und sehr gut sehen, auch in der Dunkelheit. Diese Haus- und Wildkatzen werden im Durchschnitt drei bis sechs Kilogramm schwer. Sie werden etwa 12 bis 14 Jahre alt, manche aber sogar bis zu 20 Jahre. Die älteste Hauskatze wurde stolze 36 Jahre alt. Katzen sind vor allem in der Dunkelheit aktiv. Die Ohren sind etwa drei Mal so empfindlich wie die der Menschen. Zusätzlich können sie sehr gut hören und auch Töne im Ultraschallbereich wahrnehmen. Außerdem haben diese Lebewesen einen sehr guten Geruchssinn. Katzen haben auch Feinde, wie Luchs, Wolf oder Fuchs, die für wilde Katzen eine Gefahr sind. Aber der größte Feind von ihnen ist das Auto.

Ein Fell wie aus Watte

Kätzchen sind geschickte Jäger. Lautlos schleichen sie sich an ihre Beute an, packen sie und töten sie mit einem Biss. Man füttert sie am besten mit Fertigfutter, das es im Handel als Trocken- und Nassfutter gibt. Erwachsene Katzen erhalten zwei bis drei Hauptmahlzeiten pro Tag. Sie brauchen immer frisches Wasser. Freilaufende Katzen ernähren sich in der Natur ausschließlich von kleinen Säugetieren, Amphibien, Reptilien, und Insekten, aber auch von Vögeln. Eine Katze schläft durchschnittlich zwischen 12 und 16 Stunden jeden Tag.

Meine Katze hieß Pamuk, ein klassischer türkischer Katzenname, auf Deutsch „Watte“, weil sie ein Fell wie Watte hatte. Nach 13 Jahren hatte sie extreme Seh- und Gehprobleme, weshalb wir sie abgeben mussten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Achtung Medienscouts!
Achtung Medienscouts!
Tanzfest im Theater- und Konzerthaus
Tanzfest im Theater- und Konzerthaus

Kommentare