OTV bringt Kindern das Schwimmen bei

Im Klingenbad bietet der Verein verschiedene Kurse an – von der Wassergewöhnung bis zum Abzeichen.

Von Heike Jüntgen, 8b, Gymnasium Vogelsang

Montagnachmittag in der Klingenhalle und schon herrscht ein munteres Treiben in Vorraum und Umkleiden. Einige Solinger Vereine teilen sich die Schwimmzeiten in der Klingenhalle. Heute begleite ich die Nichtschwimmerkurse des Ohligser Turnvereins (OTV).

Die Kinder warten mit ihren Eltern gespannt darauf, von ihren Übungsleitern abgeholt zu werden. Einige sind schon länger dabei und haben keine Angst mehr, ohne ihre Eltern zu gehen, doch manche sind noch etwas schüchterner und werden deshalb von ihren Übungsleitern abgeholt. Nach dem Duschen geht es für die erste Gruppe an diesem Abend zu ihren Gruppenleitern.

Die Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren haben während des Kurses bereits einige einfache Schwimmübungen erlernt. Diese werden am Ende des Jahres getestet, um zu schauen, ob sie für die nächste Gruppe bereit sind. In dieser Gruppe ist Wassergewöhnung das Ziel. Deswegen werden überwiegend Übungen wie den Kopf unter Wasser zu nehmen, auf dem Rücken zu treiben oder ins Wasser zu springen gelernt.

Bronze ist Voraussetzung für sicheres Schwimmen

Um 17 Uhr beginnt der zweite Kurs an diesem Abend. Hier üben Kinder fleißig mit Schwimmgurten, Nudeln und Co. erste Schwimmabläufe. „Wir haben schon das Seepferdchen“, erzählen einige Kinder stolz, anderen steht ihre Prüfung noch bevor. Sie müssen einen Kopfsprung machen, 25 Meter schwimmen und einen Ring aus schultertiefem Wasser hochholen. Die Kinder in dieser Gruppe dürfen schon in den tieferen Bereichen der 25-Meter-Becken schwimmen. Hier werden Ausdauer, Technik und Durchhaltevermögen geübt. Bewegungsabläufe werden mit Spaß und abwechslungsreichen Übungen trainiert. Aber das ist erst der Anfang ihrer Schwimmausbildung, laut der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist das Bronze-Abzeichen Voraussetzung für sicheres Schwimmen.

Das wird in der dritten und letzten Gruppe dieses Abends von 17.45 bis 18.30 Uhr geübt. Hier wird die Schwimmausbildung der Kinder beendet. Wer trotzdem weiter schwimmen möchte, kann zu den Leistungsschwimmern ins 50-Meter-Becken wechseln.

Es wird immer wichtiger, dass Kinder schwimmen lernen. Studien der DLRG haben gezeigt, dass nur noch 40 Prozent aller Kinder momentan mit dem Bronze-Abzeichen den Abschluss der vierten Klasse schaffen. Viele Badeunfälle könnte man verhindern, wenn mehr Kinder sicher schwimmen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Frauenpower bei der Solinger Polizei
Neue Frauenpower bei der Solinger Polizei
Mit 15 Jahren schon Mutter
Mit 15 Jahren schon Mutter
Schule wird digital
Schule wird digital
30 Hunde suchen derzeit ein neues Zuhause
30 Hunde suchen derzeit ein neues Zuhause

Kommentare