ZiSch

Bayern München im Rausch

Der Fußballverein ist derzeit in Deutschland konkurrenzlos.

Von Mats Kirchner, Nick Knobel und Luis Reck, 8c, Humboldtgymnasium

Wolfsburg wurde von Bayern München mit links geschlagen. Thomas Müller berichtete: „Die Ballkontrolle von David Alaba und Kingsley sei immer gut gewesen.“ Es war ein klarer Sieg gegen Wolfsburg – sie gewannen mit 3:1. Philipp Lahm äußerte, dass man gegen sie im Moment einfach keine Chance haben könne.

In dem darauf folgendem Spiel gegen Arsenal müsse der FCB aber gewinnen, da sie sonst unter Druck kommen könnten. Das Rückspiel gegen Arsenal endete in einem 5:1 für die Bayern. Im Hinspiel vor zwei Wochen hatten sie 2:0 verloren hatten. Sie hatten aber trotz dem Druck große Vorfreude auf die Champions League.

Thomas Müller will den Titel unbedingt. Pep Guardiolas Vertrag wird vor Weihnachten nochmal diskutiert, ob er nicht bis 2016 gehen solle, sondern eventuell bis 2018 verlängert werde. Er verteilt trotzdem noch großes Lob an die Mannschaft für den 5:1 Sieg gegen Arsenal und für das 5:0 gegen Dinamo Zagreb.

Trotz allem fürchtete Schalke 04 die Bayern am 21. November und wollte gegen sie im Spiel nicht komplett untergehen. Ihr Trainer Breitenreiter sagte zu seiner Mannschaft, dass er ein fehlerfreies Spiel sehen wolle und sie alle Chancen nutzen sollen, die sie bekommen würden. Trotz der Überlegenheit der Bayern feuerten die Schalker Fans ihre Mannschaft sehr an und glaubten an sie. Das Heimspiel von Schalke 04 in der Veltins Arena endete in einem 3:1.

Kommentare