ZiSch

Auch Hunde können zur Schule gehen

Gabi Klaassen betreibt eine Hundeschule.

Von Luisa Berg, 8b, Friedrich-Albert-Lange-Schule

„Joker, hol das Stöckchen! Aus! Sitz! Platz!“ Erstaunlich wie Rüde Joker auf die kurzen Kommandos seines Frauchens Gabi Klaassen reagiert. Sie ist die Inhaberin der Hundeschule Rhein-Wupper, die 1999 gegründet wurde und gleichzeitig eine der Hundetrainer. Mit zum Team gehören Tanja Marks, Rico Sparenberg, Tina Giglio und Souris Reiter.

In der Hundeschule in Wuppertal-Vohwinkel wurde eine große Wiese in drei Bereiche aufgeteilt, auf denen die verschiedenen Hundegruppen spielen und trainieren können.

„Okay, ihr geht am Besten in das kleine und ihr in dieses Gehege“, teilt Gabi Klaassen die Hunde und deren Besitzer auf die drei Bereiche auf. Dabei achtet sie darauf, dass die Hunde so eingeteilt werden, dass sie von den Größen her zu einander passen und sich gleichzeitig gut verstehen.

„Erstmal Hallo euch allen“, fängt Gabi Klaassen die Stunde an. „Heute geht es um ein Thema, das für mich nie das Wichtigste war, aber nach dem mich viele Leute gefragt haben. Und zwar die Kommandos Sitz und Platz.“ Während der eineinhalbstündigen Hundeschulstunde erklärt Gabi Klaassen die Umsetzung der Kommandos und geht dabei auf verschiedene Situationen ein.

Die Besitzer und Besitzerinnen können Fragen stellen. Währenddessen spielen und toben die Hunde auf den Wiesen. Anschließend üben die Besitzer mit ihren Hunden. Dabei gibt Gabi Klaassen wertvolle Tipps. Die Atmosphäre ist insgesamt sehr entspannt, fast so, als wäre man in einer kleinen Gemeinde aus Hundebesitzern, die sich zusammen über ihre Vierbeiner unterhalten. Für die Besitzer steht außerdem Tee und Kaffee zur Verfügung.

Die Hundeschule in Wuppertal-Vohwinkel ist nicht die einzige Rhein-Wupper-Hundeschule. Es gibt noch weitere in Düsseldorf-Grafenberg, Mettmann und Haan-Gruiten.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren