ZiSch

Alkohol-Konsum bei Teenagern

Von Bianca Albrecht, 8a, Theodor-Heuss-Realschule

Laut Studien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) werden die betrunkenen Jugendlichen immer jünger. Schon ab zwölf Jahren haben zehn Prozent aller Heranwachsenden eine „Alkohol-Erfahrung“ hinter sich gebracht. Als Ziel werden oft die Begriffe Komasaufen und Komatrinken genannt. Die Jugendlichen trinken aus Neugier, Gewohnheit oder aus Sucht. Sie testen gerne ihre Grenzen aus, indem sie mal Alkohol trinken, um zu wissen wie es so ist, betrunken zu sein.

Viele Teenager antworten selbst auf die Frage, warum sie Alkohol trinken, am häufigsten: „Weil Alkohol für gute Stimmung sorgt und ich damit nicht mehr so schüchtern bin.“ Manche Jugendliche trinken Alkohol, um Liebeskummer und Sorgen darin zu ertränken. Unter 14 Jahren ist Alkohol grundsätzlich tabu, ab 18 Jahren sind alle alkoholischen Getränke erlaubt. Für alkoholische Getränke wie Bier, Wein oder Sekt, ist die Abgabe an Personen ab 16 Jahren erlaubt.

Etwas älter als 16 Jahre sind Jugendliche in Deutschland, wenn sie ihren ersten Alkoholrausch erleben. Der Schnitt liegt bei 16 Jahren und ist in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich gestiegen. Den ersten Alkohol gibt es durchschnittlich im Alter von 14 Jahren. Wer sich regelmäßig betrinkt, schädigt sein Hirn. Im schlimmsten Fall kann Alkohol dein Hirn so stark zerstören, dass dein Gedächtnis kaum noch funktioniert und du gar nichts mehr machen kannst.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schule Höhscheid stockt auf

Schule Höhscheid stockt auf

Fitness in Gräfrath –Trainieren mit Profis

Fitness in Gräfrath –Trainieren mit Profis

Ein NBA- Spieler wird zur Legende

Ein NBA- Spieler wird zur Legende

Der Motor hinter jeder guten Party

Der Motor hinter jeder guten Party

Rentnerin fertigt Engel aus Ton an

Rentnerin fertigt Engel aus Ton an

Kommentare