Jorge Prado Garcia

16-Jähriger ist schon Profisportler

Von Emma Nüßer und Fabienne Waldoch, 8a, Humboldtgymnasium

Mit seinen 16 Jahren gilt Jorge Prado Garcia als einer der jüngsten und besten Fahrer in den letzten Jahren und erinnert in seiner Karriereplanung stark an die deutsche Moto-Cross-Legende Ken Roczen. Zur Zeit lebt der Youngster mit seinen Eltern, seiner Schwester und seinem Hund in Belgien. Dort hat er die besten Trainingsmöglichkeiten, um sein Talent weiter zu fördern.

Der 16-Jährige trainiert fünf bis sechs Tage die Woche und absolviert neben dem Motorradtraining noch Krafttraining, Radfahren, sowie Laufen und Schwimmen. Mit seinem italienischen Konditionstrainer an seiner Seite trainiert er bis zu fünf Stunden pro Tag. Zudem gibt ihm sein Vater noch fahrtechnische Tipps. Diesen Winter verbringt er jedoch mit seinem Team (Red Bull KTM Factory Racing) in Rom, um an seiner körperlichen Fitness zu arbeiten und an seinem Motorrad zu feilen.

Jorge Prado Garcia kommt am 5. Januar 2001 in Galizien, Spanien auf die Welt. Bereits mit fünf Jahren kommt er das erste Mal durch seinen Vater mit dem Motorsport in Berührung. Im Alter von sieben Jahren startet er bei seinem ersten Rennen und ist sofort siegreich. Dies ist der Anfang seiner großen Karriere. Seit 2015 fährt der nun 16-Jährige MXGP-Rennen (Moto-Cross Grand Prix) und geht dieses Jahr als erfolgreicher Sieger der MXGP-Rennen in Belgien und Italien hervor.

Meistgelesen

1275 Schüler sind jetzt ST-Experten

1275 Schüler sind jetzt ST-Experten

Kommentare