Medienprojekt

„ZiSch“ startet mit 1368 Schülern

Unter anderem die US-Wahl interessierte die Schüler im Deutsch-E-Kurs der 9 e/f an der Alexander-Coppel-Gesamtschule. Foto: Christian Beier
+
Unter anderem die US-Wahl interessierte die Schüler im Deutsch-E-Kurs der 9 e/f an der Alexander-Coppel-Gesamtschule.

An der Alexander-Coppel-Gesamtschule wurde zum Auftakt über Corona diskutiert.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Das Medienprojekt „Zeitung in der Schule“ von Solinger Tageblatt und Solinger Morgenpost ist am Montag zum 40. Mal an den Start gegangen. 1368 Schüler aus 54 angemeldeten Klassen beschäftigen sich in den nächsten sechs Wochen mit beiden Tageszeitungen. Darunter ist auch der Deutsch-E-Kurs der 9e/f an der Alexander-Coppel-Gesamtschule (ACG). Die Schüler sprachen zum Auftakt über ihre Interessen, die US-Präsidentschaftswahl und das Thema, das die Schule derzeit am meisten beschäftigt: die Corona-Pandemie.

Aufmerksam haben die Schüler die Entwicklung in der vergangenen Woche verfolgt: die Ankündigung des Hybridunterrichts durch die Stadt Solingen, der vom NRW-Gesundheitsministerium dann kurzfristig verboten wurde. An der Wupperstraße fand am vergangenen Mittwoch trotzdem ein Testlauf mit halbierten Klassen statt. Miriam versteht nicht, dass der Hybridunterricht nicht durchgeführt werden darf. „Es wäre einfach sicherer, bevor immer mehr in Quarantäne gehen.“ Ohnehin werde in der Corona-Pandemie ständig über die Schüler entschieden, „ohne dass unsere Meinung angehört wird“, kritisiert die 14-Jährige. Die Schule sei fürs „Homeschooling“ jetzt ausgerüstet, ergänzt Leon (15). „Wir hatten im ersten Lockdown schon Videokonferenzen.“

Doch zum Hybridmodell, das halbe Klassen und den Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und Lernen zu Hause vorsieht, gibt es auch kritische Stimmen im Kurs. „Ich finde das nicht so cool“, sagt Johanne (15), Sie und ihre jüngere Schwester hätten gleichzeitig am Bildschirm zu Hause lernen müssen, was ungünstig sei. Ihre Mitschülerin Lilly (14) sagt, dass sie lieber weiter zur Schule gehen würde: „Im Frühjahr war man beim Lernen zu Hause anfangs noch motiviert, später nicht mehr.“ Und beim Unterricht in der Schule könne man leichter die Lehrer fragen.

„Über uns Schüler wird die ganze Zeit entschieden.“

Miriam (14), Schülerin an der Alexander-Coppel-Gesamtschule

Dass wegen der steigenden Infektionszahlen das öffentliche Leben wieder heruntergefahren wurde, findet unter den Schülern hingegen viel Zustimmung. „Ich glaube, dass das viel bringt, wenn wir das durchziehen“, sagt Leonie (14). „Das ist im Moment nun mal so, wir müssen zusammenhalten.“ Die Kontaktbeschränkung sei jedoch doof, sagt Luis (14). „Es dürfen sich nur zwei Haushalte treffen, aber in der Klasse sitzen über 20 zusammen.“

Auf Interesse stößt bei den Schülern auch der Ausgang der US-Wahl. Donald Trump sei unter anderem wegen seiner Leugnung des Klimawandels unter Jugendlichen Thema, sagt Miriam. Beim „ZiSch“-Projekt werden die Schüler nicht nur mit der Zeitung arbeiten, sondern auch selbst Artikel recherchieren, kündigt Deutschlehrerin Dana Brecht an. Angedacht sei auch eine Zusammenarbeit mit der Schülerzeitungs-AG.

ZiSch-Projekt

Zeitraum: Die teilnehmenden Klassen werden sechs Wochen lang mit dem Solinger Tageblatt und der Solinger Morgenpost beliefert. Da zu erwarten ist, dass immer wieder Klassen in Quarantäne geschickt werden, können die Lehrer den Zugangscode für das E-Paper anfordern. Fragen beantworten die Projektredakteurinnen Simone Theyßen-Speich und Anja Kriskofski, Tel. 299-130.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke

Kommentare