Pandemie

Zahl der Nichtschwimmer wird in Solingen steigen

Die Warteliste mit Schwimmanwärtern wird immer länger. Nadine Eisenhardt blickt indes sorgenvoll auf die Zukunft der Kinder. Foto: Christian Beier
+
Die Warteliste mit Schwimmanwärtern wird immer länger. Nadine Eisenhardt blickt indes sorgenvoll auf die Zukunft der Kinder.

Zurzeit finden keine Schwimmkurse statt – aber die Wartelisten werden trotzdem immer länger.

Von Moritz Jonas

Solingen. Der Sprung ins kühle Nass gehört für viele gerade im Sommer dazu. Einfach mal ins Meer oder ins tiefe Becken springen. Doch um das guten Gewissens machen zu können, sollte zuvor richtig schwimmen gelernt werden. Zurzeit gestaltet es sich allerdings schwierig, diese Ausbildung auch zu gewährleisten, weil die Bäder und Schwimmschulen seit letztem Frühjahr kaum Schwimmkurse anbieten konnten. Dabei werden die Wartelisten immer länger.

„Der aktuelle Stand kann sehr gut als ,kompletter operativer Stillstand‘ beschrieben werden, da wir weder praktische Schwimmausbildung noch theoretische Schulungen geben können“, sagt Martin Sinkwitz, Ausbildungsleiter für die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im Bezirk Solingen.

Auch Nadine Eisenhardt blickt sorgenvoll auf das vergangene Jahr zurück, sie betreibt eine eigene Schwimmschule in Landwehr. Denn in drei Quartalen im vergangenen Jahr konnte sie ihre Kurse nicht wie üblich durchführen. Das führe dazu, dass viele Kinder immer noch darauf warten, ihr Schwimmabzeichen machen zu können. Die Wartelisten mit den Neuanmeldungen werden derweil immer länger. „Aufgrund der konstant hohen Nachfrage nach Anfänger-Schwimmkursen beträgt die momentane Wartezeit für viele unserer Anfänger-Angebote mittlerweile weit über 12 Monate“, sagt Martin Sinkwitz.

Auch beim Sportverein Solingen Süd wächst die Liste der potenziellen Seepferdchen-Anwärter. Auf der Warteliste befänden sich zurzeit 50 Kinder, weshalb man die Liste bereits im vergangenen Oktober habe schließen müssen. Mit den Kindern, die ihr Abzeichen vor dem Lockdown nicht mehr geschafft haben, kommt man so auf 133 Kinder, denen das Schwimmen noch beigebracht werden muss.

Aber nicht nur die Anfängerkurse werden stark nachgefragt. „Die Warteliste im Bereich des Kleinkinderschwimmens ohne Eltern ab drei Jahre hat eine Länge erreicht, wo ich gezwungen bin, weitere Anmeldungen abzulehnen, weil die Familien schon jetzt länger als ein Jahr warten müssen. Auch während der geschlossenen Monate haben wir Anmeldungen bekommen, die Familien suchen dringend Schwimmkurse, da es davon viel zu wenige gibt“, sagt Eisenhardt. Ebenso hoch sei die Nachfrage beim DLRG für Kurse, die für die Berufsqualifikation wichtig seien, wie Rettungsschwimmkurse für Lehrer, die Feuerwehr oder Polizei-Anwärter, so Sinkwitz.

Solingen: Der Stillstand hat weitreichende Folgen

Doch welche Folgen hat dieser Stillstand in der Ausbildung für die aktuelle Generation von Nichtschwimmern? „Wir werden aus 2020 einen Jahrgang haben, der die sowieso bedenklich hohe Anzahl an Nichtschwimmern dramatisch nach oben schrauben wird“, erklärt Eisenhardt. Alleine aus ihrer Schwimmschule haben um die 50 Kinder ihr Abzeichen nicht erreichen können und noch mal die doppelte Anzahl an Kindern habe keine Grundfähigkeiten erlangen können.

„Dass die Kinder momentan keine Schwimmausbildung in Anspruch nehmen können, werten wir als Katastrophe“, sagt Sinkwitz. Denn auch die Kinder, die im Laufe des Jahres mit einem Kurs begonnen haben, müssen quasi noch mal bei null beginnen.

Ansgar Thorben Henke, Schwimmleiter beim SC Solingen spricht gar von einer ganzen Generation, die ihnen aktuell durch die Lappen gehe. Denn nicht nur bei den Anfängern werden sich die Folgen zeigen, laut Eisenhardt werden sie auch noch später, bei den aktuell Kleinsten, zu spüren sein. „Im Bereich des Babyschwimmens geht es um Lebensmonate, die man nicht zurückholen kann. Das führt zu einem ganz anderen Einstieg, wenn sie schwimmen lernen.“

Ausblick

Kurse: Alle Schwimmkursleiter sind sehr darauf bedacht, die Kurse so schnell wie möglich weiterzuführen. Sobald es wieder möglich ist, das Klingenbad – unter den geltenden Auflagen – zu nutzen, werde ohne Verzögerung mit der Wiederaufnahme der Kurse begonnen.

Anmeldungen: Dennoch werden sich Neuanmelder aufgrund des Rückstaus aus dem vergangenen Jahr gedulden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare