Post

Zahl der Briefkästen geht in Solingen weiter zurück

Sabine Wichert muss derzeit zum Briefkasten an der Ecke Keldersstraße /Forststraße laufen, um ihre Post loszuwerden. Foto: Tim Oelbermann
+
Sabine Wichert muss derzeit zum Briefkasten an der Ecke Keldersstraße /Forststraße laufen, um ihre Post loszuwerden.

Die Post hat ein Exemplar am Ohligser Marktplatz entfernt – Ersatz ist ungewiss.

Von Kristin Dowe

Solingen. Sabine Wichert muss gut zu Fuß sein, wenn sie von ihrer Wohnung in Ohligs aus den nächsten Briefkasten erreichen möchte. Hatte die 75-Jährige früher immer das Exemplar auf dem Marktplatz an der Ecke Düsseldorfer Straße / Aachener Straße angesteuert, um ihre Post einzuwerfen, muss sie nun bis zum Briefkasten an der Keldersstraße laufen. Den Briefkasten am Markt hat die Post kürzlich abgebaut und seitdem nicht wieder ersetzt. „Gerade für ältere Menschen ist das ärgerlich, da sie jetzt einen längeren Fußweg haben. Es gibt ja kaum noch Briefkästen in der Nähe.“

Mit ihrem Anliegen hatte sich die Solingerin auch an die Post gewandt, dort aber keine Rückmeldung erhalten. Zwar befindet sich ein weiterer Briefkasten am Hauptbahnhof, „aber davor ist ja die Hauptstraße, optimal zu erreichen ist der auch nicht“, gibt die Seniorin zu bedenken. „Ich und mit mir viele andere ältere Mitbürger in Ohligs hoffen sehr, dass der Briefkasten auf dem Marktplatz bald ersetzt wird.“

Dies kann Rainer Ernzer, Sprecher der Deutsche Post DHL Group, allerdings nicht versprechen: „Das ist noch nicht entschieden. Wir suchen einen geeigneten Ersatzstandort.“ Der Briefkasten habe wegen Umbauarbeiten auf Wunsch eines Restaurantbetreibers, der draußen Sitzgelegenheiten schaffen wolle, entfernt werden müssen. Grundsätzlich stellten die Städte der Post mögliche Standorte für Briefkästen im öffentlichen Interesse zur Verfügung, ohne dass diese Miete dafür zahlen muss.

Tatsächlich hat Gerd König, Inhaber des „Esszimmers“, einen Antrag bei der Post wegen des Briefkastens gestellt. „Allerdings nicht, damit er komplett entfernt wird“, betont der Gastronom. „Ich habe lediglich darum gebeten, dass der Briefkasten fünf Meter versetzt wird.“ Er sei auch nicht glücklich über die Situation, dass die Post bislang keinen Ersatz geschaffen habe.

Gesetzliche Vorgabe werde in Solingen „übererfüllt“

Laut Zahlen der Bundesnetzagentur (die Post selbst veröffentlicht diese aus Wettbewerbsgründen nicht) ist die Zahl der Briefkästen in der Bundesrepublik seit 2011 kontinuierlich gesunken – von mehr als 112 000 Briefkästen im Jahr 2011 auf weniger als 109 000 Stück im vergangenen Jahr. „Der Briefmarkt ist extrem zurückgegangen“, erklärt Ernzer. „Die gesetzliche Vorgabe, dass ein Briefkasten im Umkreis von 1000 Metern erreichbar sein muss, wird in Solingen dennoch deutlich übererfüllt.“

Online erhalten Bürger eine Übersicht, wo sich Briefkästen in der Umgebung befinden und wann sie geleert werden.

www.postfinder.de

Standpunkt

kristin.dowe@ solinger-tageblatt.de

Kommentar von Kristin Dowe

Die Post befindet sich seit gut 20 Jahren in einem strukturellen Wandel. Zwar boomt der Paketdienst und hat gerade in der Corona-Krise noch mal an Fahrt aufgenommen, doch verschicken die Bürger in Zeiten von Mails und sonstiger digitaler Kommunikation immer weniger Briefe. Somit reagiert die Post auf den schrumpfenden Markt, indem sie bundesweit immer weniger Briefkästen unterhält, die zudem auch seltener geleert werden als früher. Das ist aus wirtschaftlicher Sicht zwar nachvollziehbar, gerade für ältere Menschen, die eher der analogen Generation angehören, aber höchst ärgerlich – insbesondere, wenn sie schlecht zu Fuß sind und der nächste Briefkasten nicht gleich um die Ecke steht. Außerdem hat die Post einen klaren Versorgungsauftrag für die Menschen. Im vorliegenden Fall in Ohligs bräuchten die Bürger dringend eine Alternative – daher sollte sich das Unternehmen zumindest dazu äußern, ob, wann und wo es den weggefallenen Briefkasten ersetzen will. So viel Kundenservice sollte möglich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Betrüger nutzen Hochwasser, um Senioren abzuzocken
Betrüger nutzen Hochwasser, um Senioren abzuzocken
Betrüger nutzen Hochwasser, um Senioren abzuzocken
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare