Korkenziehertrasse

Zäune sorgen für Gesprächsstoff

Wird um einen unteren Holm nachgerüstet: Der Zaun an der Korkenziehertrasse Höhe Frankfurter Damm erfüllt seine Schutzfunktion nicht so, wie vorher geplant. Foto: Christian Beier
+
Wird um einen unteren Holm nachgerüstet: Der Zaun an der Korkenziehertrasse Höhe Frankfurter Damm erfüllt seine Schutzfunktion nicht so, wie vorher geplant.

Am Frankfurter Damm irritieren zwei Absperrungen. An der Trasse zum Schutz der Radler, an der Straße für den Grünstreifen.

Von Philipp Müller

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Der Satiriker Kurt Tucholsky soll uns diesen Spruch hinterlassen haben. Er fällt dem Betrachter leicht ein, wenn er den Schutzzaun an der Korkenziehertrasse sieht, den die Stadt in Höhe des Frankfurter Damms errichtet hat.

Und doch passt der Spruch nicht so ganz, denn die Wahrheit ist komplizierter. Links und rechts der Trasse ist eine Böschung. Die können Radler, Skater und vor allem Kinder leicht herunterstürzen, kommen sie von der Strecke ab. Und schon die Fahrbahn selbst ist das Problem, erklärt Norbert Motzfeld, bei der Stadtverwaltung für die Grün- und Freiflächen zuständig: „Normalerweise sind solche Trassen mehrspurig.“ Aber in Solingen nur einspurig. Daher wollte man den Zaun nicht direkt an die Trasse selbst bauen. Zugleich muss der Zaun aber 1,30 Meter oberhalb der Fahrbahn enden, damit der Radler nicht über den Zaun fällt.

Deshalb entschloss man sich dazu, Abstand zur Strecke zu halten. Da er aber nun ein Stück tiefer in der Böschung steht, ist zwar die virtuelle Linie von 1,30 Metern eingehalten, dafür liegen die schützenden Holme nun sehr hoch. Das ist alles eine Frage der Geometrie. Doch der Satz des Pythagoras fürs Dreieck hilft nicht weiter: Kleine Kinder können mit dem Bobbycar oder dem Kinderrad mühelos unter dem Zaun herfahren, während der erwachsene Speed-Radler gebremst wird.

Zaun ist ein Opfer der Topographie der Korkenziehertrasse

Merke: Der Zaun ist nicht nur gut gemeint, er ist auch gut gebaut — wäre da nicht die Topographie. Der Zaun, den die Stadt „günstig von der Stange“ erworben hat, konnte das in der gelieferten Form nicht ausgleichen. Nun wäscht die Verwaltung aber nicht einfach die Hände in Unschuld. „Wir arbeiten gerade an einer kurzfristigen Lösung“, verspricht Motzfeld. Ein dritter Holm soll nun das Unterfahren verhindern. Und das ist dann nicht nur gut gemeint, sondern richtig gut.

Unterhalb des Trassenzauns, nur wenige Meter entfernt, sorgen Zäune und Pfähle im Grünstreifen am Frankfurter Damm für Irritationen. Sonja Häcker, zuständig für Mobilität und generelle Planung bei der Stadt, klärt auf: „Der

KORKENZIEHERTRASSE

SICHERHEIT
Immer wieder kam und kommt es auf der Freizeitlinie zu Unfällen von Radfahrern und Wanderern. Damit beim Ausweichen nicht zusätzliche Gefahren entstehen, werden Schutzzäune errichtet. Zudem wird die Trasse Zug um Zug auch beleuchtet.

Grünstreifen wird regelmäßig als Parkplatz benutzt, dabei soll er eigentlich bepflanzt werden.“ Daher die hölzernen Hindernisse zum Schutz des Grüns.

Vermutet wird, dass Nutzer der Kleingartenanlage, die am Frankfurter Damm liegt, dort parken. Aber das weiß man noch nicht genau. Nun soll zunächst untersucht werden, wer dort wann und warum parkt. Sollten Parkplätze nötig sein, will man die für die Kleingärtner gerne bedarfsgerecht errichten - sind sie es denn, die dort parken.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler

Kommentare