Buntes Programm

Junior Uni: Hier können Kinder im Winter experimentieren

Dozenten der Junior-Uni: Dr. Stefanie Morgenroth, Anna Rottmann und Dr. Stefan Hellhake. Foto: Anna Schwartz
+
Dozenten der Junior-Uni: Dr. Stefanie Morgenroth, Anna Rottmann und Dr. Stefan Hellhake.

Junior-Uni stellt ihr Programm für das Wintersemester vor – Zahlreiche Online- und Präsenzangebote

Von Michelle Jünger

Bergisches Land. Nach dem Kindergarten oder der Schule am Nachmittag direkt zur Uni – das geht nur bei der Junior-Uni Wuppertal. Auch in diesem Herbst startet dort wieder das Wintersemester mit einem breiten und vielfältigen Angebot, sowohl in Präsenz als auch online. „DigiTal“ nennt sich das Onlineangebot der Forscherplattform, welches direkt zu Beginn der Pandemie eingerichtet wurde und durch die große Resonanz auch darüber hinaus bestehen bleiben soll.

„Mittlerweile kommt das Angebot die Junior-Uni auf etwa 177 Kurse, davon sind 27 komplett digital“, erklärt Geschäftsführerin Dr. Annika Spathmann. Dadurch erreicht man auch interessierte Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland, das Feedback zu den ergänzenden Lernmöglichkeiten neben der Schule sei positiv und sehr groß.

Die Junior-Uni ist einmalig und wartet so auch in diesem Jahr wieder mit einem modernen Kursplan auf, der neben Dauerbrennern wie den „Raketenkids“ für die 4- bis 6-Jährigen oder den Angeboten zur Robotik für die älteren Schülerinnen und Schüler auch mit Kursen zu Schiffsbau, Raumfahrt oder Medizin aufwartet.

Junior Uni Wuppertal bietet Programm von Naturwissenschaften bis Wirtschaft

Aber nicht nur Naturwissenschaften und Technik sind dort gelistet. Auch Geisteswissenschaften oder wirtschaftliche Kurse finden sich im Programm. „Generell sind die Kurse sehr praxisorientiert. Es wird viel experimentiert oder selbst gebaut, aber auch altersgemäß Theoriewissen vermittelt“, sagt Dr. Spathmann. Ihr Team ist in der Form erst seit einem knappen Jahr so zusammen und hat 30 neue Kurse zusammengestellt.

Für das Onlineprogramm musste aber ein wenig kreativer gedacht werden, da vollständige Labors oder Werkstätten zu Hause natürlich fehlen, ebenso der direkte Bezug zwischen Lehrenden und ihren Schützlingen. Auch dort musste umgelernt werden, die Junior-Uni hat deshalb auch ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Anfang an Weiterbildungen für das Onlineprogramm angeboten und sich stetig mit ihnen zusammen weiterentwickelt. Der „Jugend forscht“-Wettbewerb fand so beispielsweise erstmals digital statt.

Pakete für die Teilnehmenden der Onlinekurse

„Für die Onlinekurse bekommen die Studentinnen und Studenten von uns vorab richtige Pakete zugeschickt. Mit Material für die Theorie, aber auch mit Gegenständen zum Zusammenbauen und Experimentieren“, erzählt Dr. Stefan Hellhake, einer der Projektkoordinatoren.

Wie in den Präsenzkursen treffen sich auch die Onlinekurse mindestens einmal die Woche und experimentieren. Neben der Schule eben. Einer der neuen Onlinekurse wird unter anderem „Volle (Schiff)-Fahrt voraus!“ für die 7- bis 10-Jährigen sein. Dort steht Materialkunde, Schiffsbau und Ingenieurwesen auf dem Programm, auch sollen alle Studentinnen und Studenten ihr eigenes Schiff designen und nachbauen. Ob es wirklich schwimmt oder auf Tauchgang geht, wird selbstverständlich auch ausgetestet.

Aber auch der Präsenzunterricht soll wieder starten – unter aktuellen Coronabedingungen. Das gesamte Kursprogramm ist so ausgelegt, dass man sich pandemiebedingt anpassen kann, teils kann auf Online-Meetings umgestiegen werden. „Wir haben die Personenzahl pro Kurs reduzieren müssen, normalerweise sind es 15 Teilnehmende, jetzt sind es etwa 10 pro Kurs“, sagt Pressesprecherin Vanessa Kockegei. Trotzdem kann die Junior-Uni insgesamt 1610 Kursplätze anbieten. Die Änderungen in den Pandemiebestimmungen kommen hier auch gelegen. „Durch die 3G-Regel wird einiges einfacher, da Schülerinnen und Schüler durch die Schultestungen ja bereits abgesichert sind. Auch gehen sie mittlerweile sicher mit allen Maßnahmen um und halten sich sehr gut an die notwendigen Regeln“, bestätigt Kockegei. Auch das Sommerferienprogramm sei schon problemlos gelaufen und die Nachwuchsstudentinnen und -studenten lechzten wahrlich nach Abwechslung.

Wintersemester

Das Wintersemester 2021/2022 der Junior-Uni startet am 6. September 2021 und endet am 12. Februar 2022. Der Kurskatalog wird pandemiebedingt nur über die Website der Junior-Uni verfügbar sein. Die Anmeldung für das freie Angebot ist telefonisch und online ab dem 29. August gestaffelt ab 11 Uhr möglich. Um das Anmeldeverfahren zu beschleunigen, können bereits jetzt Studentenkonten für die Kinder und Jugendlichen angelegt werden.

www.junioruni-wuppertal.de

Junior uni-Student Julius gewann den zweiten Platz beim Landeswettbewerb mit Milcheis, das nicht schmilzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest

Kommentare