Männerchor

Wupperhofer haben Nachwuchssorgen

Die Vorstandsmitglieder Andreas Imgrund und Rolf Schlupp wollen mit einem neuen Gesprächsformat bei Kaffee und Kuchen ab September Nachwuchs für die Wupperhofer gewinnen.
+
Die Vorstandsmitglieder Andreas Imgrund und Rolf Schlupp wollen mit einem neuen Gesprächsformat bei Kaffee und Kuchen ab September Nachwuchs für die Wupperhofer gewinnen.

Traditionschor möchte nach zweijähriger Pause wieder durchstarten.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Ab September möchten sich die Wupperhofer Zeit nehmen, um mit potenziellen neuen Sangesbrüdern ins Gespräch zu kommen. „Wir laden ab dem 6. September an jedem ersten Dienstag im Monat ein, bei Kaffee und Kuchen mit uns ins Gespräch zu kommen“, sagt Andreas Imgrund, der Vorsitzende des „MGV Solingen-Wupperhof 1812 e. V.“. So lautet der offizielle Name des Chores, der in seiner 200-jährigen Geschichte viele Erfolge verbuchen konnte.

Aber schon länger fehlte dem Ensemble junger Nachwuchs, eine Entwicklung, die er mit allen Männerchören Solingens teilt. Durch Corona ist es ganz fatal geworden“, sagt Rolf Schlupp, ebenfalls im Vorstand des Vereins. „In diesen zwei Jahren haben wir viele Sänger verloren.“ Einige seien leider gestorben andere hätten wohl durch die immer wieder nötigen Unterbrechungen aufgrund neuer Lockdowns und hochschießender Infektionszahlen, die Lust und den Biss verloren. „Auf 32 Sänger geschrumpft, möchten wir diesen Kurs wieder drehen“, formuliert Imgrund das Ziel.

Schließlich seien die ermüdenden Zeiten wohl vorbei, in denen Proben nur mit sorgfältig ausgemessenen Abständen erlaubt waren, Maske getragen werden musste oder oft monatelang gar kein Treffen möglich gewesen sei. Ein für Mai 2020 geplantes und schon gut vorbereitetes Konzert fiel in den ersten Lockdown und selbst das für den Herbst angedachte kleine Comeback zugunsten der Wupper-Hochwasser-Opfer konnte nicht stattfinden, weil sich da gerade die nächste große Covid-Welle aufbaute.

Jetzt aber wird nach vorne geschaut: „Wer möchte seine Freizeit sinnvoll gestalten? Wer denkt über seine Gesundheit – auch im Alter 60 plus – nach? Wer möchte etwas Gemeinsames gestalten? Wer ist bereit, in einer Gemeinschaft eine Rolle zu übernehmen und Freude an andere Menschen weiterzutragen?“ So formuliert Imgrund seinen Appell an Solingens Männerwelt. „Gerne zum Kaffee im Helga-Leister-Haus an der Kotter Straße vorbeischauen, danach in die Probe hineinschnuppern und das ruhig ein paarmal, wir drängen nicht.“

Einstweilen hat der Chor eine Matinee in Vorbereitung, mit der er sich am 28. August im Saal des eigenen Chor-Heims zurückmelden möchte. Chorleiter Heinz Walter Florin probt mit den Sängern ein vielfältiges Programm.

Zur Matinee gibt es eine musikalische „Europareise“

So sind Stücke wie „Ganz Paris träumt von der Liebe“, Mendelssohn-Bartholdys „Sonntag“ oder die „Capri Fischer“ Teil der „Europareise“, zu der die Wupperhofer einladen. Dieses Konzert wolle man abwarten und sei dann offen für neue Sänger, sagt Imgrund. „Vorher einsteigen, macht Neuen vielleicht zu viel Stress, daher die Idee mit den Kaffee-Einladungen. Dann haben wir auch Zeit, Fragen zu beantworten.“

Wupperhofer

Probe: Geprobt wird dienstags ab 18.30 Uhr im Helga-Leister-Haus, Kotter Straße 86.

Kennenlernen: Kaffee und Kuchen soll es ab 6. September, 16 Uhr, jeden ersten Dienstag im Monat im Helga-Leister-Haus geben.

Weitere Infos: wupperhofer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Deftiges aus der Burger Corner - mit Rezept
Deftiges aus der Burger Corner - mit Rezept
Deftiges aus der Burger Corner - mit Rezept
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt