Weihnachtlich

Wünsche einfach aus dem Baum pflücken

Seniorin Christel Stamm (sitzend) signalisiert mit der blauen Kugel ein Angebot: Sie möchte eine Einladung zum Kaffee aussprechen, Rosemarie Krügerhat eine goldene Kugel gewählt und wird einen Spaziergang-Wunsch erfüllen. Über das große Interesse an der Aktion freuen sich (v. l.) Ann-Liljana Bertram und Daniela Dannies-Kögel vom Seniorenbüro sowie Bibliotheksleiterin Heike Pflugner und Bürgermeister Thilo Schnor.
+
Seniorin Christel Stamm (sitzend) signalisiert mit der blauen Kugel ein Angebot: Sie möchte eine Einladung zum Kaffee aussprechen, Rosemarie Krügerhat eine goldene Kugel gewählt und wird einen Spaziergang-Wunsch erfüllen. Über das große Interesse an der Aktion freuen sich (v. l.) Ann-Liljana Bertram und Daniela Dannies-Kögel vom Seniorenbüro sowie Bibliotheksleiterin Heike Pflugner und Bürgermeister Thilo Schnor.

Eine Aktion von Stadtbibliothek und Seniorenbüro bringt Senioren zusammen.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. In Blau und Gold ist der Baum im Eingangsbereich der Stadtbibliothek geschmückt. Aber neben weihnachtlichen Glaskugeln hängen auch ganz besondere Kugeln an diesem Wunschbaum. Kugelanhänger, auf denen Wünsche geäußert und Wünsche erfüllt werden können. Bereits zum zweiten Mal nach 2019 führt die Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit dem städtischen Seniorenbüro und dem Seniorenbeirat diese Aktion durch. Jetzt wurde die Weihnachtswunschbaum-Aktion offiziell gestartet.

Etliche Anhänger sind schon ausgefüllt. Auf den goldenen Kugeln stehen Wünsche, auf den blauen Angebote, mit denen Menschen den Seniorinnen und Senioren in der Stadt eine Freude machen wollen. Eine „Alpaka-Wanderung im Ittertal“ beispielsweise möchte Henrike jemandem schenken, der daran Interesse hat. Der vollständige Name von Schenkenden und Beschenkten wird aus Datenschutzgründen erst mitgeteilt, wenn der Kontakt vermittelt ist. Helga bietet „Nähreparaturen“ oder einen „Museumsbesuch“ an. Gerda ganz allgemein „Zeit für alles Machbare“.

Vom Cafébesuch bis zur Mitfahrgelegenheit

Auch einige goldene Wunsch-Kugeln hängen schon am Baum. Gerda würde gerne „Jemanden zum Wandern und Philosophieren“ treffen, Bärbel sich über eine „Mitfahrgelegenheit sonntags zum Tanzcafé“ freuen. Für Inge wäre ein „Bummel über den Weihnachtsmarkt“ ein tolles Geschenk.

Bereits zum Auftakt waren Seniorinnen vor Ort, um ihr Geschenk-Angebot in den Baum zu hängen. Christel Stamm beispielsweise möchte eine Dame zum Kaffeetrinken einladen. „Ich habe von der Idee durch einen Brief des Seniorenbüros erfahren“, erzählt die 85-Jährige. „Ich selbst erfahre viel Hilfe, auch angesichts meiner Sehbehinderung. Da möchte ich auch gerne etwas zurückgeben“, erzählt sie.

Auch Rosemarie Krüger war gleich am ersten Tag der Aktion in die Stadtbibliothek gekommen, um einen passenden Wunsch vom Baum zu pflücken und zu erfüllen. „Ich habe auf einer der Kugeln gelesen, dass eine Dame mit Hund eine Spaziergang-Begleitung sucht. Den Wunsch erfülle ich gerne, weil ich selbst auch bis vor einem Jahr einen Hund hatte“, ist sie von der Weihnachtswunschbaum-Aktion begeistert. „Vielleicht entwickelt sich aus dem Kontakt ja sogar eine Freundschaft.“

Daniela Dannies-Kögel vom Seniorenbüro freut sich, dass die Idee so gut ankommt: „Die Wünsche dürfen speziell die Senioren äußern, zur Erfüllung der Wünsche sind aber alle Solinger herzlich eingeladen.“

Bürgermeister Thilo Schnor (Grüne) betonte bei der Eröffnung, wie gut der Weihnachtswunschbaum in die aktuelle Zeit passt. „Gerade wo durch die Pandemie auch die Seniorinnen und Senioren lange isoliert waren und Angebote nicht stattfinden konnten, ist es wichtig, die Menschen wieder zusammenzubringen.“

Über die Wunschbaum-Aktion hat das Seniorenbüro alle Über-55-Jährigen, die in der Kartei des Seniorenbüros registriert sind, auch mit einem Brief informiert. „Jeder hat eine blaue und eine gelbe Kugel zum Ausfüllen zugeschickt bekommen, weitere liegen im Rathaus und in der Stadtbibliothek aus“, so Seniorenkoordinatorin Ann-Liljana Bertram. Auch weitere Angebote wie Fahrten für Senioren oder die Karnevalssitzung im Februar sind schon wieder geplant.

Auch die Stadtbibliothek hat ihre Angebote für Seniorinnen und Senioren zu einem Schwerpunktthema gemacht. „Wir bilden gerade spezielle Lesepaten aus, die beispielsweise ab dem 5. Dezember im Gerhard-Berting-Haus und im Elisabeth-Roock-Haus vorlesen“, erzählt Heike Pflugner, die Leiterin der Stadtbibliothek.

Aktion

Zeitplan: Noch bis zum 16. Dezember können Wunsch-Anhänger in der Stadtbibliothek, Mummstraße 10, abgegeben oder Wünsche vom Baum gepflückt werden.

Ehrenamt für Senioren: Senioren genießen wieder das Miteinander

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo Strodtkötter draufstand, ist jetzt Primo Pasta drin
Wo Strodtkötter draufstand, ist jetzt Primo Pasta drin
Wo Strodtkötter draufstand, ist jetzt Primo Pasta drin
Beverly-Grundstück ist versteigert
Beverly-Grundstück ist versteigert
Beverly-Grundstück ist versteigert
Dürpelfest ja oder nein: Entscheidung ist gefallen
Dürpelfest ja oder nein: Entscheidung ist gefallen
Dürpelfest ja oder nein: Entscheidung ist gefallen
Eva Wieden von Violettas Puppenbühne ist verstorben
Eva Wieden von Violettas Puppenbühne ist verstorben
Eva Wieden von Violettas Puppenbühne ist verstorben

Kommentare