Wohnanlage Greeen: Bagger kommt im Mai

Kondor Wessels ist bei Solinger Bauprojekten im Zeitplan

Von Philipp Müller

Zuversicht herrscht bei Emilio Bertarelli. Der Geschäftsführer von Kondor Wessels NRW mit Sitz in Ratingen schaut auf das O-Quartier am Ohligser Markt und berichtet, dass man wahrscheinlich etwas früher aber mindestens genau im Zeitplan bleiben werden. Mehr als 60 Wohnungen wurden bereits an ihre neuen Eigentümer übergeben. Erstes Leben ist schon eingezogen. Laut Bertarelli läuft auf der Großbaustelle alles so gut, dass im Mai oder Juni 172 Wohnungen an die Süddeutsche Krankenkasse übergeben werden können. Im September wird dann die Stadt-Sparkasse Solingen ihre 76 Einheiten erhalten. Sparkasse und Krankenkasse werden ihre Wohnungen zukünftig vermieten.

Kondor Wessels wird Solingen aber nicht verlassen. Der Projektleiter für das O-Quartier, der Wuppertaler Julian Konti, wird sich nach Abschluss der Arbeiten in Ohligs um die beiden gekauften Gelände in der Innenstadt kümmern. Der Berliner Baukonzern (| Kasten) hat das Omega-Gelände von der Wirtschaftsförderung erworben und das Fabrikareal von Evertz in direkter Nachbarschaft.

„In diesem Jahr entsteht in Wald noch die Baugrube.“

Emilio Bertarelli, Kondor Wessels

Nach Wald wird der Bautross mit seinem Büro auch noch in diesem Jahr ziehen. Emilio Bertarelli rechnet damit, dass im April oder Mai auf dem Geländer der Firma Breuer & Schmitz der Bagger anrollen kann. „In diesem jahr entsteht in Wald noch die Baugrube“, rechnet der Bauingenieur vor. Die Pläne sehen darin eine Tiefgarage vor mit 167 Stellplätzen plus acht für Kleinwagen wie einen Smart. 167 ist auch die Zahl der Wohnungen, die ab 2023 bis 2025 entstehen werden. Zusätzlich gibt es rund 300 Abstellplätze für Fahrräder. Mit einem solchen Mix habe Kondor Wessels für Städte wie Solingen gute Erfahrungen gemacht, sagen Konti und Bertarelli. Spiele in Großstädten wie in Berlin das Auto kaum noch eine Rolle, werde das Rad in Städten wie der Klingenstadt eher in der Freizeit eingesetzt. Verkauft seien die Wohnungen noch nicht, der Vertrieb werde aktuell vorbereitet. Das beunruhigt den Bauprofi Bertarelli allerdings nicht, denn das unter dem Namen „Greeen“ geplante Wohnquartier werde „auf jeden Fall realisiert“.

Bei Evertz und Omega geht es um klimaneutrales Bauen

Für Julian Konti gilt es in der Innenstadt Gespräche mit EnBW abzuwarten. Das Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Karlsruhe ist in Überlegungen eingebunden, völlig klimaneutral zu bauen. Bertarelli nennt die Zukunftstechnologie Wasserstoff als einen Punkt. Mit einem Mobilitätskonzept soll das Verhalten der künftigen Nutzer überdacht und geplant werden. Kurz: Kondor Wessels möchte in der Innenstadt moderne Maßstäbe setzen. Konti erklärt, EnBW habe sich auf dem Gebiet zu einem hochmodernen Entwickler spezialisiert.

Der Ehrgeiz bedeutet zugleich aber auch, dass die Gespräche für eine Bauleitplanung erst ganz am Anfang stehen und der genaue Umfang von den Ergebnissen der Gespräche mit Karlsruhe abhängen. So viel steht aber bereits fest: Eine Tiefgarage wird es kaum geben. Wegen der unklaren Bodensituation möchte Kondor Wessels so flach wie möglich in den Boden gehen.

Für das Omega-Gelände ist außerdem Gewerbe vorgesehen. Gespräche mit möglichen Ankermietern liefen bereits, sagt Bertarelli. Aber spruchreif sei bisher nur, dass „leises“ Gewerbe kommen wird. Ansonsten werde ein „Grünes Band“ quer durch das Gelände zur City geplant. | Standpunkt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Franz Haug wird mit Standing Ovations geehrt
Franz Haug wird mit Standing Ovations geehrt
Franz Haug wird mit Standing Ovations geehrt
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare