Wo Halloween in Solingen gefeiert wird

Veranstalter halten sich noch etwas zurück

Von Jutta Schreiber-Lenz

Seit Jahren hat auch in Solingen der Brauch Einzug gehalten, den Abend des 31. Oktober mit Kürbisfratzen und gruselig geschminkt zu feiern. Katholische irische Einwanderer in die USA hatten im vorletzten Jahrhundert ihre Art des Gedenkens für Verstorbene am „All Hallows Eve“ (dem Abend vor Allerheiligen) dorthin mitgebracht. Seit den 1990er Jahren verbreiten sich Halloween-Bräuche in US-amerikanischer Ausprägung auch im kontinentalen Europa. Und auch in Solingen wurden Partys mit Geister-Flair und schaurigen Kostümen immer beliebter. Der amerikanische Brauch der Kinder, mit dem Spruch „Saures oder Süßes“ („tricks or treats“) von Haustür zu Haustür zu ziehen, um nach Naschereien zu fragen, hat sich – wahrscheinlich mit Blick auf das sich unmittelbar anschließende St. Martinsfest am 11. November – nicht recht durchgesetzt.

In diesem Jahr ist das Angebot der Halloween-Feiern nach der Nullrunde durch Corona im letzten Jahr noch sehr schleppend. Viele Kultureinrichtungen und Kneipen verzichten auf den Grusel-Klamauk. „Wir hatten mit Blick auf den zu betreibenden Aufwand durch 3G oder 2G und die spürbare Verunsicherung der potenziellen Gäste schon früh beschlossen, dieses Jahr noch auszusetzen“, war etwa aus der Cobra zu hören. Auch im Theater und Konzerthaus sowie in der Eishalle bleiben in diesem Jahr an dieser Stelle die Lichter aus. Eiserne Halloween-Fans gehen aber nicht leer aus, ein paar Veranstaltungen stehen zur Auswahl.

Alte Schloßfabrik: „A new chapter“, Unterburg, ab 21 Uhr, Eintritt 12 Euro über Solingen live. Es gelten die 3G-Regeln. Ein Shuttle-Bus für 2 Euro, buchbar vor Ort, sichert die Rückfahrt

www.alteschlossfabrik.de

Birkenweiher: Birker Straße 37-39, ab 20 Uhr Halloween Party mit DJ Loddar. Kein Eintritt. Halloween Deko und Halloween Drinks. Einlass 2 G plus: geimpft, genesen oder PCR-getestet beziehungsweise maximal 6 Stunden alter Schnelltest.

www.birkenweiher.de

Tiki Kinderland: Katternberger Straße 111, 11-22 Uhr Spiel und Spaß im Grusel-Modus und wer mag, im Kostüm; Bastelangebote, Geisterjagd und Bewegungsspiele (Corona-konform mit Abstand) zum Teil mit der Option auf kleine Süßigkeiten-Gewinne; Eintritt: 12,50 Euro. Es gelten die aktuellen 3G Regeln.

www.tiki-kinderland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage

Kommentare