Vorträge zu gefälschten Produkten

Solingen -böh- Das Geschäft mit Plagiaten und Fälschungen steht in Solingen am Donnerstag, 7. Oktober, im Fokus. Im Atelier „PestProjekt“ (Alexander-Coppel-Straße 28) im Südpark werden zwischen 18 und 20 Uhr zwei Vorträge zum Thema gehalten. Zu Gast ist zum einen Prof. Dr. Arndt Sinn. An der Universität Osnabrück lehrt er internationales Strafrecht.

In der Klingenstadt spricht er über „Kriminelle Netzwerke und illegaler (Fake-) Handel in Europa – eine unterschätzte Bedrohung?!“. Henning Voß vom NRW-Verfassungsschutz referiert zudem unter dem Titel „Spionage, Sabotage, Cyberangriffe – Ihre Daten im Visier“. Die Veranstaltung wird vom Museum Plagiarius angeboten. Teilnehmer können es eine Stunde vor und nach den Vorträgen besuchen. Zugelassen sind lediglich Geimpfte, Genesene und Getestete. Eine vorherige Anmeldung für den Abend ist erforderlich: Tel. (01 77) 3 26 27 39 oder per E-Mail.

info@plagiarius.com

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schmiede feiert 125-jähriges Bestehen
Schmiede feiert 125-jähriges Bestehen
Schmiede feiert 125-jähriges Bestehen
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Evertzberg setzt auf Feel-Good-Managerinnen
Evertzberg setzt auf Feel-Good-Managerinnen
Evertzberg setzt auf Feel-Good-Managerinnen
Volksbank im Bergischen Land feiert Jubiläum – ein Jahr lang
Volksbank im Bergischen Land feiert Jubiläum – ein Jahr lang
Volksbank im Bergischen Land feiert Jubiläum – ein Jahr lang

Kommentare