Statistik

Über 62 Millionen für die Umwelt

Industrie-Investitionen in Umweltschutz.

Bergisches Land. Die Industrie-Betriebe im bergischen Städtedreieck haben 2019 mehr als 62 Millionen Euro in den Umweltschutz investiert. Das zeigen Daten, die das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Fünf Jahre zuvor hatte die Summe solcher Investitionen in Remscheid, Solingen und Wuppertal bei knapp über 25 Millionen Euro gelegen.

Spitzenreiter unter den bergischen Großstädten ist naturgemäß Wuppertal als größte Kommune, hier erfassten die Statistiker 51 Unternehmen, die zusammen rund 38,3 Millionen Euro in Maßnahmen für den Umweltschutz steckten. Der größte Teil, fast 17 Millionen, flossen in den Bereich Abwasserwirtschaft.

Die Werte in Remscheid und im etwas größeren Solingen sind durchaus vergleichbar: In der Werkzeugstadt investierten 22 Firmen rund 10,5 Millionen Euro, in der Klingenstadt waren es 29 Unternehmen mit über 13,6 Millionen Euro. In beiden Fällen ging der Löwenanteil ebenfalls in die Abwasserwirtschaft.

Erfasst sind in der Statistik Betriebe des produzierenden Gewerbes, allerdings ohne das Baugewerbe. Dass die Investitionssummen in den Umweltbereich steigen, ist ein landesweiter Trend: In ganz NRW wurden 2019 mehr als 2,3 Milliarden Euro investiert – nach knapp über einer Milliarde fünf Jahre zuvor.

Landesweit entfallen rund 13,7 Prozent der Gesamtinvestitionen der Industrie auf den Umweltschutz. Eine Quote, die im Städtedreieck nur Solingen erreicht, hier lag der Anteil 2019 bei fast 14,5 Prozent. In Wuppertal (10,9 Prozent) und Remscheid (8,5) floss im Verhältnis zu den sonstigen Investitionen weniger Geld in den Schutz der Umwelt. -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare