Speedshop24 ist eine Anlaufstelle für eine eingeschworene Szene

Mehr als 20 000 verschiedene Artikel bieten Jean Knüppe (l.) und Till Stroh bei Speedshop24 an. Der Fokus liegt auf RC-Cars. Foto: Christian Beier
+
Mehr als 20 000 verschiedene Artikel bieten Jean Knüppe (l.) und Till Stroh bei Speedshop24 an. Der Fokus liegt auf RC-Cars.

Mitten in der Corona-Pandemie hat in der Solinger Innenstadt ein Fachgeschäft für Modellautos eröffnet

Von Manuel Böhnke

Solingen Viele Spielzeug- und Modellbauläden sind in den vergangenen Jahren aus den Innenstädten verschwunden. Mitten in der Corona-Pandemie ist Jean Knüppe den umgekehrten Weg gegangen. Im Solinger Zentrum hat er im Oktober 2020 Speedshop24 eröffnet. An der Kölner Straße ist eine Anlaufstelle für Fans sogenannter RC-Cars, funkgesteuerter Modellautos, entstanden.

„Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der 51-Jährige. Als Junge entdeckte er seine Leidenschaft. Das eigentlich für einen Commodore 64 gesparte Geld gab er lieber für ein Modellauto aus, nahm jahrelang wettbewerbsmäßig an Rennen teil. Während seiner Ausbildung zum Kommunikationselektroniker bei der Telekom begann er, in einem Spielwarengeschäft zu jobben – und blieb der Branche treu. Von 1994 bis 2007 arbeitete er bei Spielwaren Pinocchio, verantwortete als stellvertretender Geschäftsführer die Abteilung für Modellbau.

Mehr als 20 000 verschiedene Teile sind vorrätig

Seit knapp vier Jahren ist Knüppe für die 2-Speed GmbH tätig. Das Siegener Unternehmen beliefert zwar auch Endkunden, ist jedoch eher auf den Großhandel für verschiedene Hersteller spezialisiert. Speedshop24 ist das zweite Standbein. „Wir sprechen die Verbraucher direkt an. Die Nachfrage ist da“, betont Knüppe.

Die Kunden kommen nicht nur aus dem Bergischen Land. Auch aus Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet nehmen Menschen den Weg in die Klingenstadt auf sich. Sie wollen mit neuen Fahrzeugen loslegen oder ihren Bestand weiterentwickeln. Spezielle Reifen, Seilwinden, optische Anpassungen – die Gestaltungsmöglichkeiten sind groß. „Das ist eine eingeschworene Szene, für die ihr Hobby einen hohen Stellenwert hat“, berichtet Jean Knüppe. Der 51-Jährige kann das gut nachvollziehen. Die eigenen Fahrzeuge weiterzuentwickeln, Rennen zu fahren, im Gelände unterwegs zu sein – dafür kann er sich auch nach mehr als 30 Jahren noch begeistern. Mehr als 20 000 verschiedene Artikel – inklusive Ersatzteile – sind an der Kölner Straße vorrätig. In den Regalen stehen Produkte von Anbietern wie Traxxas, Tamiya, HPI, LRP und Absima. Einsteigermodelle sind für unter 100 Euro zu bekommen. „Nach oben sind der Leidenschaft natürlich keine Grenzen gesetzt“, sagt Jean Knüppe schmunzelnd. Bei Problemen bietet er einen Reparaturservice an.

Unterstützung erhält der Solinger von Till Stroh. Der E-Commerce-Kaufmann kümmert sich vornehmlich um die Sichtbarkeit von Speedshop24 im Internet und den Onlineshop. In den ersten Monaten war der digitale Vertrieb für das Geschäft überlebenswichtig – kurz nach Eröffnung kam der zweite Lockdown. Nun möchte Jean Knüppe auch vor Ort Vollgas geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkassen-Azubis haben Prüfung bestanden
Sparkassen-Azubis haben Prüfung bestanden
Sparkassen-Azubis haben Prüfung bestanden
50 neue Mitarbeiter würde Steinhaus gerne kurzfristig einstellen
50 neue Mitarbeiter würde Steinhaus gerne kurzfristig einstellen
50 neue Mitarbeiter würde Steinhaus gerne kurzfristig einstellen

Kommentare