Solingen-Messe

Besucher werden zur 3D-Figur

Alfred Waizenauer, Geschäftsführer der Firma Osensus, präsentiert auf der SolingenMesse, wie BHC-Maskottchen „Bergi“ gescannt wird. Foto: Daniela Tobias
+
Alfred Waizenauer, Geschäftsführer der Firma Osensus, präsentiert auf der Solingen-Messe, wie BHC-Maskottchen „Bergi“ gescannt wird. Foto: Daniela Tobias

Am Freitag ist die Eishalle für Fachpublikum, am Wochenende für alle Besucher geöffnet.

Von Simone Theyßen-Speich

Das Leben ist dreidimensional. Nicht nur in der Realität, sondern auch in der digitalen Welt. Deshalb ist das Thema „3D-Kompetenz“ auch einer der Schwerpunkte der Solingen-Messe, die von Freitag bis Sonntag in der Eissporthalle stattfindet.

Unter den mehr als 60 Firmen, die sich selbst und den Wirtschaftsstandort Solingen präsentieren, sind in diesem Jahr sechs Unternehmen, die sich mit der modernen 3D-Technik beschäftigen. Eine Besonderheit ist ein Ganzkörperscanner der Firma Osensus aus Passau. Wer möchte, kann sich scannen und als kleines Gipsfigürchen im Hutschenreuther-Stil verewigen lassen.

Schon gestern präsentierte Osensus-Geschäftsführer Alfred Waizenauer die innovative Technik. „Bergi“, das Maskottchen des Handball-Bundesligisten Bergischer HC, stand Modell und wurde von den 120 Kameras, die in dem Ganzkörperscanner eingebaut sind, abgelichtet – in einer 50stel Sekunde.

Scan wird mehrere Stunden am PC nachbearbeitet

Die digitale Berechnung der Daten dauert dann etwas länger. Etwa eine Stunde lang scannt der Computer an dem 1,90 Meter großen Model. Je nach Aufwand müssen die Daten dann eine bis acht Stunden lang am PC nachbearbeitet werden. „Eine glänzende Kleidung ist beispielsweise schwerer darzustellen als das strukturenreiche Fell von ,Bergi’“, erklärt der Fachmann.

Auch interessierte Besucher können sich am Wochenende auf der Messe in Pose stellen, und scannen lassen. Der eigentliche Druck aus einem Spezial-3D-Drucker findet allerdings nicht auf der Messe statt. „Wir bieten an, die digitalen Daten für 49 Euro zu erhalten oder das eigene Ich als Gipsfigur im Maßstab 1:20 für 99 Euro später zugeschickt zu bekommen“, erklärt Waizenauer. Eine Figur im 1:10-Maßstab kostet etwa 290 Euro. Solch ein 3D-Ausdruck besteht aus etwa 2000 Schichten und dauert fünf Stunden. Pulverschicht für Pulverschicht wird der Gips übereinander geklebt. Die fertige bunte Figur „entsteigt“ dann dem Drucker.

3D-Technologie hat Zukunft in vielen Unternehmen

„Die Live-Vorführung zeigt, welche Möglichkeiten die 3D-Technologie in Zukunft sowohl für den Privatgebrauch als auch für die Industrie bietet“, betont Werner Koch. Er koordiniert das Netzwerk 3D-Druck Solingen, eine Initiative der Wirtschaftsförderung. Neben dem Unternehmen aus Passau, das seinen etwa 30 000 Euro teuren Scanner beispielsweise für Fotostudios anbietet, sind noch weitere Firmen in Sachen 3D auf der Messe vertreten.

SOLINGEN-MESSE

ORT Eissporthalle, Brühler Straße 20 

ÖFFNUNGSZEITEN Freitag, 10 bis 18 Uhr, für Fachpublikum, Samstag, 13. Juni, 10 bis 18 Uhr, Sonntag, 14. Juni, 10 bis 16 Uhr. 

EINTRITT Freitag kostet der Eintritt für Fachpublikum 20 Euro. Für Besucher am Samstag und Sonntag beträgt der Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Kinder und Jugendliche sind frei.

So präsentiert der Solinger Maschinenbauer Aumat, wie der Sondermaschinenbau durch den 3D-Druck revolutioniert wird. Das niederländische Unternehmen Opiliones stellt unter Beweis, dass zukünftig auch betonähnliche Baumaterialien aus dem Drucker kommen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zwilling möchte seinen Wachstumskurs beschleunigen
Zwilling möchte seinen Wachstumskurs beschleunigen
Zwilling möchte seinen Wachstumskurs beschleunigen
Schlieper, Pliester und Reider in einer Person
Schlieper, Pliester und Reider in einer Person
Schlieper, Pliester und Reider in einer Person
Brauerei Erzquell setzt Netzwerk zur Werbung ein
Brauerei Erzquell setzt Netzwerk zur Werbung ein
Brauerei Erzquell setzt Netzwerk zur Werbung ein
Solinger Firmen zeigen Artikel für die Werbeartikel-Branche
Solinger Firmen zeigen Artikel für die Werbeartikel-Branche
Solinger Firmen zeigen Artikel für die Werbeartikel-Branche

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare