Kopfhörerverstärker

Manufaktur fertigt Elektrogeräte in Solingen

Kim und Frank Levin präsentieren den in Solingen entwickelten und gebauten Kopfhörerverstärker.
+
Kim und Frank Levin präsentieren den in Solingen entwickelten und gebauten Kopfhörerverstärker.

Levin Design hat sich auf hochwertige Hi-Fi-Produkte spezialisiert, wie zum Beispiel Plattenteller und Kopfhörerverstärker.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Der Aufenthalt in der Stadt der Liebe hat Eindruck hinterlassen. „Paris war toll“, sagt Kim Levin. Vor wenigen Tagen weilte sie mit ihrem Mann Frank bei der Audio-Video-Show in der französischen Hauptstadt – nicht als Besucher, sondern als Aussteller. Die Firma Levin Design präsentierte dort ihren neuen Kopfhörerverstärker, entwickelt und gebaut in der Klingenstadt. „Das ist ein Meilenstein für uns“, betont Kim Levin. Mit dem Produkt erweitern die Solinger ihr Angebot im Bereich Hi-Fi-Elektrogeräte.

In der Vergangenheit hat sich das Entwicklungs- und Designbüro vor allem mit hochwertigen Accessoires aus dem Segment Tontechnik einen Namen gemacht. Schallplattenbürsten zählen ebenso zum Angebot wie Auflagen für Plattenteller und Kabel. Die Corona-Pandemie hat Frank Levin genutzt, um sich verstärkt mit Elektrogeräten zu beschäftigen. Seit Mitte 2021 verfügt die Manufaktur über die nötigen Zertifikate, um diese selbst herstellen zu dürfen.

Lesen Sie auch: Was aus einem Haus ein Smart Home macht

Zu den ersten Produkten zählte ein Phonoverstärker, nun hat der Kopfhörerverstärker Serienreife erreicht. Er fungiert gleichzeitig als Halter für Kopfhörer, verspricht ein harmonisches Klangbild. Um jedwede Störgeräusche zu vermeiden, wurde zum Beispiel das Netzteil ausgelagert, ein integrierter Stromfilter verbaut. Das Gehäuse besteht wahlweise aus Maserbirke oder Schiefer.

Levin Design steht für exklusive Produkte, richtet sich an Liebhaber. Das wird am Preis deutlich – der Kopfhörerverstärker ist je nach Ausführung für 2950 oder 3250 Euro erhältlich. Fans der Manufaktur sind bereit, diese Summe zu zahlen. „Unsere Kunden wollen etwas Besonderes“, betont Kim Levin. Diese These sieht sie durch das „große Interesse“ bei der Audio-Video-Show in Paris bestätigt. Unter anderem kamen die Solinger dort mit einem namhaften Kopfhörer-Anbieter in Kontakt. Das Unternehmen könnte sich vorstellen, bei der Präsentation seiner Produkte zukünftig auf den Levin-Verstärker zurückzugreifen.

Erst einmal müssen die Solinger jedoch produzieren. Frank Levin fertigt das Gerät per Hand, dementsprechend liegt die Wartezeit aktuell bei vier bis sechs Wochen. Der Verkauf erfolgt über den Fachhandel. Einen eigenen Online-Shop zu betreiben, widerstrebt dem Produktdesigner und der Betriebswirtin Marketingkommunikation. „Musik ist Kultur, Einkaufen in den Städten auch. Beides soll bestehen bleiben“, betont Kim Levin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Bergische Macher“ Er prägte weltbekannte Logos und Kampagnen
„Bergische Macher“ Er prägte weltbekannte Logos und Kampagnen
„Bergische Macher“ Er prägte weltbekannte Logos und Kampagnen
„Gelber Schein“ hat ausgedient – das ist zu beachten
„Gelber Schein“ hat ausgedient – das ist zu beachten
„Gelber Schein“ hat ausgedient – das ist zu beachten
Gebrüder Schönlebe GmbH zieht um zum Eiland
Gebrüder Schönlebe GmbH zieht um zum Eiland
Gebrüder Schönlebe GmbH zieht um zum Eiland
Sparkassen-Azubis haben Prüfung bestanden
Sparkassen-Azubis haben Prüfung bestanden
Sparkassen-Azubis haben Prüfung bestanden

Kommentare