High End

Solinger Levin Design gestaltet Bauhaus-Plattenspieler von Transrotor

Das Solinger Büro Levin Design hat auf der High End in München den Plattenspieler mit Bauhaus-Elementen vorgestellt. Foto: Levin Design
+
Das Solinger Büro Levin Design hat auf der High End in München den Plattenspieler mit Bauhaus-Elementen vorgestellt.

Solinger Büro hat Laufwerk-Klassiker von Transrotor erweitert. Ergebnis erstmals auf der „High End“ präsentiert.

Zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“ hat das Solinger Büro Levin Design den Laufwerk-Klassiker „Fat Bob S“ von Transrotor mit einer neuen variablen Tonarmbasis und resonanzoptimierten dreifach Sandwich-Tellerauflage im klassischen Bauhaus-Stil erweitert. Auf der Messe „High End“ in München war diese Bauhaus-Edition auf dem Stand von Levin Design in der vergangenen Woche erstmals zu sehen und zu hören.

Die Firma Transrotor aus Bergisch Gladbach ist ein Hersteller für exklusive Schallplattenspieler. Bereits in den 1960er Jahren hat Geschäftsführer Jochen Räke dort Schallplattenspieler entwickelt, die aufgrund ihrer Formsprache und Handwerkskunst im Museum of Modern Art in New York verewigt sind.

Besonderheit ist die dreieckige Tonarm-Basis

„Für Levin Design war es eine Herausforderung und Ehre, diesen Laufwerk-Klassiker mit den typischen Bauhaus-Elementen – blauer Kreis, rotes Viereck und gelbes Dreieck – zu kombinieren und modular aufzurüsten“, erklärt Geschäftsführer Frank C. Levin. Das Besondere an den Funktionselementen sei die dreieckige Tonarm-Basis aus hochwertigem technischen Kunststoff in einer gelben Nappaleder-Ausführung, die von Neun- auf Zwölf-Zoll-Tonarme mit Standardbohrungen verstellbar sei. Auf Wunsch seien auch Fertigungen für individuelle Tonarmbefestigungen mit unterschiedlichen Längen und Bohrungen möglich.

Lesen Sie auch: Ohligser Designer heimst Preise ein

Für eine weitere Klangoptimierung sei der Plattenteller mit einer resonanzminimierenden, antistatischen, 2,5 Millimeter dicken Sandwich-Plattentellerauflage aus einem Hightech-Material an der Unterseite, flexiblem Material in der Mitte und blauem – wahlweise auch in rotem, gelbem oder schwarzem – Nappaleder oberseitig ausgestattet. Die Tonarmhöhe bedarf dabei keiner Veränderung. Um das dritte Bauhaus-Element in der Edition zu integrieren, ist die viereckige Motorsteuerung in rotem Nappaleder eingehaust.

Der Set-Preis für die Bauhaus-Elemente liegt – ohne Tonarm und Tonabnehmer – bei 1200 Euro. Die Elemente sind auch einzeln erhältlich. Die Laufwerke sind auch im Nachhinein mit diesen zusätzlichen Bauhauselementen aufrüstbar. mick

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Investor schluckt mit den Galerien eine Kröte
Investor schluckt mit den Galerien eine Kröte
Investor schluckt mit den Galerien eine Kröte
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
U-Form Gruppe fördert Gesundheit ihrer Mitarbeiter
U-Form Gruppe fördert Gesundheit ihrer Mitarbeiter
U-Form Gruppe fördert Gesundheit ihrer Mitarbeiter
Stiftung Warentest: Solinger Messer bei den besten
Stiftung Warentest: Solinger Messer bei den besten

Kommentare