Keine Aufträge: Messebauer setzt in der Krise auf Hochzeitsdeko

Pastellfarbene Klappstühle gehören zu den Accessoires, die Thomas Books nun verleiht. Foto: Christoph Books
+
Pastellfarbene Klappstühle gehören zu den Accessoires, die Thomas Books nun verleiht. Foto: Christoph Books

Thomas Books setzte auf Klappstühle, Staffeleien und Leuchtbuchstaben

Von Alexandra Dulinski

WUPPERTAL Heiraten geht immer. Auch in der Corona-Pandemie wird der Bund fürs Leben geschlossen. Die Suche nach richtigen Accessoires bestimmt dabei stets einen Großteil der Vorbereitungen. Das passende Equipment liefert nun Messebauer Thomas Books. Schnickischnacki lautet der Name der Website, auf der Heiratswillige seit etwa einem Monat pastellfarbene Stühle, personalisierte Staffeleien und Leuchtbuchstaben mit Liebe-Schriftzug in XXL-Format bestellen und ausleihen können.

„Mein Sohn Christoph hat jetzt geheiratet. Bei der Suche nach der Deko haben wir gemerkt, dass es im Raum Wuppertal wenig Anbieter für solche Accessoires gibt“, berichtet Thomas Books, der mit einem Partner das Messebauunternehmen ABC-Messe betreibt. „Wir haben dann sämtliche Deko im eigenen Haus in unseren Werkstätten hergestellt“, sagt Books.

Viele Hochzeiten gehen in eine entspanntere Richtung

Denn nicht nur stehen durch das Messebauunternehmen alle notwendigen Geräte und Maschinen zur Verfügung, auch die Expertise bringen die Unternehmer mit – Sohn Christoph ist gelernter Schreiner mit Architektur-Studium. „Wir sind eigentlich optimal aufgestellt“, erklärt Books.

So wurde in den Werkstätten am Deutschen Ring in Wuppertal nicht nur lackiert, sondern auch geschreinert. „Wir lassen den Kopf nicht hängen“, sagt Books über die mangelnde Auftragslage im Messe-Gewerbe. Der Verleih von Hochzeitsaccessoires ist nun ein weiteres Standbein.

Bei der Auswahl der Accessoires hat sich Books an den letzten Hochzeiten im Familien- und Bekanntenkreis orientiert. „Ich verlasse mich aber auch ganz auf die junge Generation, die hat schon sehr gute Ideen entwickelt“, berichtet der Unternehmer. Klappstühle seien beispielsweise ein Thema. Sie würden immer mehr Anklang finden als mit Hussen umhüllte Sitzmöglichkeiten. „Viele Hochzeiten gehen in eine entspanntere Richtung. Sie sind nicht mehr so pompös und golden, sondern deutlich lockerer im Umgang mit den Menschen.“

Thomas Books ist aktuell auf der Suche nach Partnern – Brautläden oder Weddingplaner könne er sich gut vorstellen. Schnickischnacki sei zwar noch ganz am Anfang, erste Anfragen gebe es aber schon.

Parallel zu Schnickischnacki haben Thomas und Christoph Books den Online-Shop hodeboo für „Holz Design Books“ aufgebaut, in dem sie 3-D-Bilder mit Lokalkolorit herstellen und verkaufen. Auch das Portal ladenbau-nrw.de für Laden- und Shop-Einrichtungen wollen sie nun in der Corona-Pandemie stärken.

https://t1p.de/hcll

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solinger Firma möchte Ozeane von Plastik befreien
Solinger Firma möchte Ozeane von Plastik befreien
Solinger Firma möchte Ozeane von Plastik befreien
Studenten bieten Unternehmensberatung an
Studenten bieten Unternehmensberatung an
Studenten bieten Unternehmensberatung an
„Die Nachfrage ist derzeit fast gleich null“
„Die Nachfrage ist derzeit fast gleich null“
„Die Nachfrage ist derzeit fast gleich null“
Kanzlei freut sich über neuen Firmensitz
Kanzlei freut sich über neuen Firmensitz
Kanzlei freut sich über neuen Firmensitz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare