Gründerauto: Energieversorger unterstützt Start-up-Szene

-
+
-

REMSCHEID -wey- Zuwachs für das Remscheider Gründerquartier: Der örtliche Energieversorger EWR stellt dem Coworkingspace einen fahrbaren Untersatz zur Verfügung – natürlich ganz zeitgemäß vollelektrisch. Ins Gespräch gekommen sei man über die Umbenennung der Bushaltestelle vor der Tür, die inzwischen den Namen „Rathaus/Gründerquartier“ trägt, heißt es in einer Mitteilung.

Daraus habe sich der Wunsch der Stadtwerke-Tochter EWR ergeben, die Remscheider Gründer zu unterstützen. Ein erster Schritt ist nun der e-up!, dem auch gleich der passende Name verpasst wurde: Gründerauto. Foto: Gründerquartier

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burger Schmette setzt auf frische Produkte
Burger Schmette setzt auf frische Produkte
Burger Schmette setzt auf frische Produkte
Druckhaus: In der Krise kommt der Erfolg zurück
Druckhaus: In der Krise kommt der Erfolg zurück
Druckhaus: In der Krise kommt der Erfolg zurück
Schornifix ist der Lieferant der Glücksbringer
Schornifix ist der Lieferant der Glücksbringer
Schornifix ist der Lieferant der Glücksbringer
Die Oliven fürs gute Öl sitzen fest am Baum
Die Oliven fürs gute Öl sitzen fest am Baum
Die Oliven fürs gute Öl sitzen fest am Baum

Kommentare