Genossenschaft verpachtet Solarkraftwerk

Die Firma P+K Maschinen- und Anlagenbau erzeugt auf ihrem Dach eigenen Strom. Foto: Michael Frorath/Enteria
+
Die Firma P+K Maschinen- und Anlagenbau erzeugt auf ihrem Dach eigenen Strom. Foto: Michael Frorath/Enteria

Firma P+K spart durch Geschäftsmodell bei der EEG-Umlage

Solingen -ate- Mit einem Pachtmodell ermöglicht die Solinger Bürgerenergie-Genossenschaft einem Betrieb die Nutzung eines Solarkraftwerks. Die Firma P+K Maschinen- und Anlagenbau beziehe jetzt ihren Strom vom eigenen Dach, teilten das Unternehmen aus Gräfrath und die Genossenschaft mit. Das Sonnenkraftwerk mit 148 Solarmodulen bringe eine Leistung von 46,62 Kilowatt.

Die Genossenschaft Bürgerenergie Solingen (BESG) habe die Anlage errichtet und anschließend an die Firma zum Eigenverbrauch verpachtet. „Wie die Anlage betrieben wird, liegt in der Entscheidungsgewalt des Gebäudenutzers“, erklärte Ingeborg Friege von der BESG. „Durch diese Aufgabenteilung wird das Projekt für alle Beteiligten wirtschaftlich interessant“, sagt Peter Kronenberg, Geschäftsführer der Firma P+K.

Die vor fünf Jahren gegründete Genossenschaft hat sich das Ziel gesetzt, die Energiewende in der Region voranzubringen. Die Form der Genossenschaft wurde gewählt, um die Vorgänge für alle transparent zu vollziehen. Die bisher gebauten Anlagen wurden mit den Einzahlungen der Mitglieder (Einlagewert: mindestens 500 Euro) finanziert. Die Mitglieder stammen aus Firmen, kirchlichen Organisationen, vielen privaten Haushalten sowie den Stadtwerken und der Stadt-Sparkasse Solingen.

Das Projekt der Firma P+K haben die Partner nach eigenen Angaben innerhalb von zwei Monaten umgesetzt. Der Pachtvertrag sei aus wirtschaftlichen Gründen abgeschlossen worden. „Wenn wir die Anlage bauen und den erzeugten Strom an die Firma verkaufen würden, müssten wir die volle EEG-Umlage auf den Strompreis aufschlagen“, erklärte Friege. So sei aber P+K der Anlagenbetreiber. „Bei dieser Konstellation wird der Anlagepächter zum Betreiber und braucht auf den selbst erzeugten Strom nur noch 40 Prozent der Umlage abzuführen.“ Der Pachtvertrag wurde auf 20 Jahre abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dänische Firma produziert in Solingen
Dänische Firma produziert in Solingen
Dänische Firma produziert in Solingen
Grillen  mit Solinger Pinzette wie Drei-Sterne-Köche
Grillen mit Solinger Pinzette wie Drei-Sterne-Köche
Grillen mit Solinger Pinzette wie Drei-Sterne-Köche
Mode Partner feiert 50-jähriges Bestehen in Solingen
Mode Partner feiert 50-jähriges Bestehen in Solingen
Mode Partner feiert 50-jähriges Bestehen in Solingen
Autohaus von Keitz erweitert Service
Autohaus von Keitz erweitert Service
Autohaus von Keitz erweitert Service

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare