Ehrung

Fünf Solinger Firmen leben „Ökoprofit“

+

Der Abschluss der 10. Runde von „Ökoprofit“ im bergischen Städtedreieck wurde in der Historischen Stadthalle Wuppertal gefeiert.

Elf Unternehmen aus Wuppertal, Solingen und Remscheid wurden für ihre hervorragenden Umweltschutzmaßnahmen ausgezeichnet. Dazu zählen die fünf Solinger Firmen Hartkopf GmbH & Co. KG, Julius Kirschner & Sohn GmbH & Co. KG, Kortenbach GmbH, M.A.T. Malmedie Antriebstechnik GmbH und WMK Plastics GmbH.

Ökoprofit steht für die intelligente Verbindung von Ressourceneffizienz und Wirtschaftlichkeit. Das Projekt realisiert mit gezielten Maßnahmen nicht nur eine Entlastung der Umwelt, sondern stärkt zugleich die teilnehmenden Unternehmen und Betriebe sowohl ökologisch als auch ökonomisch. Die Ergebnisse der zehnten Runde können sich sehen lassen, heißt es in einer Erklärung: Insgesamt führten die teilnehmenden Betriebe 80 Maßnahmen erfolgreich durch und erzielen damit Umweltentlastungen wie die Reduktion des CO2-Ausstoßes um 780 Tonnen pro Jahr. Sie gehören fortan zu mittlerweile 137 Unternehmen in der Region, die ökonomische Erfolge durch ökologische Maßnahmen erzielt haben. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Moderne Arbeitswelt in historischen Gebäuden
Moderne Arbeitswelt in historischen Gebäuden
Moderne Arbeitswelt in historischen Gebäuden
Möbelhaus vom Stein investiert 1,5 Millionen Euro
Möbelhaus vom Stein investiert 1,5 Millionen Euro
Möbelhaus vom Stein investiert 1,5 Millionen Euro
Auf dem Biohof gibt es Fleisch nur im Paket
Auf dem Biohof gibt es Fleisch nur im Paket
Auf dem Biohof gibt es Fleisch nur im Paket
Begus vermittelt Mitarbeiter in der Region
Begus vermittelt Mitarbeiter in der Region
Begus vermittelt Mitarbeiter in der Region

Kommentare