Agentur für Arbeit führt 2G-Regel ein

Gespräche

Bergisches Land -böh- Seit gestern gilt bei der Arbeitsagentur bundesweit die 2G-Regel. Davon betroffen ist auch die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. „Für persönliche Gespräche ist dann der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu sein“, heißt es in einer Pressemitteilung. Zudem wird empfohlen, für diese persönlichen Kontakte möglichst einen Termin zu vereinbaren. Wer nicht geimpft oder genesen ist oder über seinen Status keine Auskunft geben möchte, kann sich online oder telefonisch beraten lassen. Auch sei eine Kurzberatung an einem „Notfallschalter“ möglich. Dieser sei auch weiterhin für persönliche Arbeitslosenmeldungen geöffnet. Zudem verweist die Arbeitsagentur auf ihre digitalen Angebote.

www.arbeitsagentur.de/eservices

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kaffee-Rösterei startet in einer Garage
Kaffee-Rösterei startet in einer Garage
Kaffee-Rösterei startet in einer Garage
Werbeartikler sind auf Nachhaltigkeitskurs
Werbeartikler sind auf Nachhaltigkeitskurs
Werbeartikler sind auf Nachhaltigkeitskurs
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Einfach und sicher: Ein Handy „made in Remscheid“
Konnelo liefert das komplette Logistik-Paket
Konnelo liefert das komplette Logistik-Paket
Konnelo liefert das komplette Logistik-Paket

Kommentare