Insolventes Dax-Unternehmen

Wirecard: Solinger Beschuldigter frei

Die Wirecard-Insolvenz mündet in Strafverfahren. Foto: Peter Kneffel/dpa
+
Die Wirecard-Insolvenz mündet in Strafverfahren.

Die Spur des Skandals um das Dax-Unternehmen Wirecard führt auch nach Solingen.

Der frühere Finanzvorstand der insolventen Wirecard AG, Burkhard Ley, kommt aus der U-Haft frei. Dem Solinger, dessen Vermögen umfassend gesichert wurde, und anderen wird bandenmäßiger Betrug in Milliardenhöhe vorgeworfen. „Wesentliche, insbesondere schadensträchtige Taten“ seien erst nach Leys Ausscheiden geschehen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem 61-jährigen Solinger Ley, Firmenchef Markus Braun und dem Chefbuchhalter der Aktiengesellschaft „gewerbsmäßigen Bandenbetrug, Untreue, unrichtige Darstellung und Marktmanipulation in mehreren Fällen“ vorgeworfen. Seit 2006 betreibt Ley verschiedene GmbHs rund um die Firmenbereiche Unternehmensberatung und Wirtschaftsentwicklung. Ley wuchs in Solingen auf und gehörte in diesen zwölf Jahren zum Firmengeflecht der Wirecard AG. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach

Kommentare