Die Woche mit Stefan M. Kob

Wir verwalten die Krise – statt Auswege zu suchen

-
+
stefan.kob@solinger-tageblatt.de

Versehentlich von Lookdown statt Lockdown war vor kurzem in einem Leserbrief ans Tageblatt die Rede – was ungewollt die akute Stimmungslage trifft. Wir lassen kollektiv die Köpfe hängen und blicken nach unten statt nach vorn. Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, keine gute Strategie.

Der Staat ist daran nicht unschuldig. Wie selbst dem zähesten Marathonläufer garantiert die Puste ausgeht, wenn man ihm kurz vor dem nahen Ziel die Strecke mal eben um 35 Kilometer verlängert, so hat der neue Grenzwert von 35 die Hoffnung erstickt, dass sich der starre Würgegriff der Pandemiemaßnahmen mit dem Ende des Winters einmal lockern könnte. Zumal sich der Grenzwert als Traumtänzerei entpuppt. Denn die Inzidenz-Zahlen steigen trotz aller harten Lockdown-Maßnahmen eher wieder: Die Öffnung von Schulen und Kindergärten seit Montag kann die Statistik noch gar nicht beeinflusst haben.

Kein Wunder, dass diejenigen Stimmen lauter und schriller werden, die ohnehin eher an eine Verschwörung als an einen Virus glauben. Die wütenden, ja hasserfüllten Reaktionen, die das ST erreichen, werden mehr. Und dass den Worten Taten folgen, ist belegt: Die Zahl der Drohungen und tätlichen Angriffe gegen kommunale Repräsentanten nimmt zu. Gegen sie richtet sich der Zorn, weil sie als einzige wortwörtlich „greifbar“ sind. Und obwohl sie selbst Opfer und keine Täter in der Pandemie sind, müssen sie als Sündenbock für ein gefühltes Staatsversagen herhalten. Das Vertrauen in die Demokratie droht zerstört zu werden. Es ist kein Zufall, dass sich die Kräfte, denen es um nichts anderes als Zersetzung geht, mit den Wütenden und Enttäuschten verbünden. Dazu kommt die bittere Tatsache, dass unser Land gerade dabei ist, die Verwaltung der Krise zu perfektionieren, statt Auswege aus ihr zu finden. Neuer Tiefpunkt: ein geplantes Gesetz, um „Impfvordrängler“ mit hohen Strafen zu belegen – in einer Situation, in der wir nicht einmal den vorhandenen knappen Impfstoff zeitnah in die Menschen kriegen.

Dass ausgerechnet die App des Rappers Smudo die Hoffnung auf Lockerungen in Handel, Gastronomie und bei Events weckt – und nicht die zig Millionen Euro teure, weitgehend nutzlose Corona-App der Bundesregierung –, steigert nicht gerade das Vertrauen in das Krisenmanagement des Staates. Bei diesem folgt ein Desaster aufs andere: Erst das Beschaffungsversagen, dann das Impfchaos. Droht jetzt der Test-Frust? Die Stadt prescht auch hier mal wieder vor: Für viel Geld führt sie neuartige „Lolli-Tests“ in Kindergärten ein. Damit wird man die hohen Solinger Coronawerte zwar weiter nach oben treiben, aber ein klareres Lagebild zeichnen. Wie beim Solinger Weg, Nachuntersuchungen der Proben zu forcieren. Dadurch zeigte sich früh, dass die fiese Mutante aus England grassiert und inzwischen zur Dominante geworden ist. Bisher folgten die landesweiten RKI-Zahlen zu den Mutationen den lokalen Werten im Abstand von zwei Wochen. Es wäre kein Wunder, wenn das auch bei den Inzidenzen wieder passiert. Und dann? Lockdown bis November?

TOP Das schöne Wetter am Wochenende zum Wandern nutzen – aber mit Abstand.

FLOP Ausgerechnet die FDP will, wie die Grünen, den Dickenbusch-Kreisel vorerst aus dem Etat kippen: So wird es nie was mit dem besseren City-Verkehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare