Hilfsbereitschaft

Willkommensklassen für Geflüchtete geplant

164 Kinder und Jugendliche sind bislang registriert.

Von Anja Kriskofski

Wie können Kinder und Jugendliche aus der Ukraine in den Solinger Schulen integriert werden? 164 schulpflichtige Minderjährige seien bislang in Solingen registriert worden – so der Stand von Montag. Darunter könnten zwar auch einige sein, die nicht aus der Ukraine kommen, heißt es aus dem Rathaus. Die meisten stammen jedoch aus dem Land, in das russische Truppen einmarschiert sind. Die ersten ukrainischen Kinder und Jugendlichen würden bereits in Schulen unterrichtet. Künftig sollen jedoch Willkommensklassen an verschiedenen Schulen eingerichtet werden, teilt Stadtsprecher Daniel Hadrys auf Anfrage mit.

Vor dem Schulbesuch werden die geflüchteten Familien zunächst im Kommunalen Integrationszentrum beraten. Bei 37 Kindern und Jugendlichen sei das bereits geschehen, 127 stehen noch auf der Warteliste. 69 Kinder seien im Grundschulalter, 64 sollen die Sekundarstufe I (5 bis 10), 31 Jugendliche die Sekundarstufe II besuchen.

Willkommensklassen sollen bis zu 18 Schüler aufnehmen

Für den Unterricht der Neuankömmlinge würden Menschen mit pädagogischer Kompetenz gesucht, erklärt Hadrys: „Genaueres muss noch beschlossen werden.“

Gestern fand die Regionalkonferenz mit Vertretern der Bezirksregierung Düsseldorf, der Schulen und des Schulamts statt. In den Willkommensklassen sollen demnach bis zu 18 Schüler und Schülerinnen unterrichtet werden und Deutschförderung erhalten. „Der schulpsychologische Dienst wird beratend unterstützen.“ Auch die Förderschulen sollen Schüler entsprechend ihrer Schwerpunkte aufnehmen.

Nicht alle ukrainischen Kinder und Jugendlichen wollen hier zur Schule gehen. Nach Auskunft des Diakonischen Werks nehmen einige noch am Online-Unterricht aus der Heimat teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Nur ein wetterbedingter Einsatz - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Nur ein wetterbedingter Einsatz - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Nur ein wetterbedingter Einsatz - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Kritik an Bochum-Fahrten mit ukrainischen Flüchtlingen
Kritik an Bochum-Fahrten mit ukrainischen Flüchtlingen
Kritik an Bochum-Fahrten mit ukrainischen Flüchtlingen

Kommentare