Bilanz zum Jahreswechsel

Willkommen 2022: Ruhiges Silvester in Solingen - Feuerwehr dankt Bürgern

Stilvoll erleuchteter Markt in Gräfrath mit dem Schriftzug 2022
+
Auch das Solinger Tageblatt wünscht allen Menschen in Solingen ein frohes neues Jahr 2022!

Solingen ist ruhig ins neue Jahr 2022 gestartet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ziehen Bilanz. Die Einsatzkräfte wenden sich mit einer Nachricht an die Menschen in Solingen.

Solingen. Solingen ist ruhig ins neue Jahr 2022 gestartet. Feuerwehr und Rettungsdienst haben eine insgesamt positive Bilanz gezogen.

Personell hatte sich die Feuerwehr für die Silvesternacht verstärkt aufgestellt. Neben 40 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr waren in mehreren Gerätehäusern freiwillige Kräfte in Alarmbereitschaft - bei den Löscheinheiten Böckerhof, Ohligs, Gräfrath sowie in weiteren Sondereinheiten. Der Rettungsdienst hatte sich mit zusätzlichen Rettungswagen verstärkt.
Störung im Telefonnetz: Polizei am Neujahrsmorgen nur über Notruf erreichbar.

Am Morgen standen insgesamt 71 Rettungseinsätze, sieben Kleinbrände, ein Containerbrand an einem Gebäude und fünf Feuermeldungen von Brandmeldeanlagen auf der Einsatzbilanz. „Alle Einsätze konnten ohne größere Probleme abgearbeitet werden“, berichtet die Feuerwehr.

Seine Bilanz verbindet Einsatzleiter Christian von Egen mit einem großen Dank an die Menschen in Solingen: „Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes bedanken sich bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Klingenstadt Solingen für ihr verantwortungsvolles, achtsames Verhalten in der Silvesternacht!“ Die Einsatzzahlen seien „äußerst niedrig“ gewesen. Damit hätten die Solingerinnen und Solinger einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, „die Ressourcen des Gesundheitswesens für die Bewältigung der Corona-Pandemie zu schonen.“

Polizei: Ruhestörung, Körperverletzung, Sachbeschädigung

Die Polizei spricht von einer Silvester-Nacht, in der das Einsatzaufkommen ähnlich hoch war wie in den Vorjahren. In Solingen rückte die Polizei 78 Mal aus. Dabei kam es zu fünf Körperverletzungen, zwei Sachbeschädigungen und zehn Ruhestörungen. Vier Mal wurde die Polizei gerufen, weil „der unsachgemäße Umgang mit Böllern“ gemeldet wurde - dabei wurde Pyrotechnik etwa auf vorbeifahrende Autos und Personen geworfen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach wendet sich in seinem Grußwort zu Neujahr an die Menschen in Solingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz liegt in Solingen erstmals über 1000
Corona: Inzidenz liegt in Solingen erstmals über 1000
Corona: Inzidenz liegt in Solingen erstmals über 1000
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen

Kommentare