Samstag und Sonntag ab 10 Uhr

Wiescheider Flugplatzfest steigt zum 40. Mal

Kunstflug gibt es beim 40. Flugplatzfest auch wieder zu bestaunen.
+
Kunstflug gibt es beim 40. Flugplatzfest auch wieder zu bestaunen.

Luftsportgruppe Erbslöh bietet am Wochenende von Kunstflug über Rundflüge bis Ballonglühen ein buntes Programm.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Endlich wieder Flugplatzfest! Nach zwei Jahren Pause freut sich die Luftsportgruppe Erbslöh, wieder Gastgeber des beliebten Festivals auf ihrer Anlage sein zu dürfen – und das in diesem Jahr sogar zum 40. Mal. Dazu laufen seit drei Monaten die Vorbereitungen auf vollen Touren. Gottlob sei man ja sehr erfahren und kenne die bürokratischen Anforderungen sowie die praktische Planung gut, sagte Vereinspressesprecher Joel Wagner. „Seit klar war, dass wir definitiv in diesem Jahr an den Start gehen können, greifen alle Orga-Rädchen, wie die Zusammenarbeit mit der zuständigen Feuerwehr, den Maltesern oder dem Technischen Hilfswerk, wunderbar ineinander. Wir können auf über 100 Helfer zählen, die aus dem Kreis der Aktiven ebenso dabei sind wie vom Freundeskreis des Vereins.“

Ziel und Zweck des Festes war und ist es, die ganze Bandbreite des Luftsportes zu zeigen. Neben Oldtimern und Heißluftballonen sind in erster Linie Segelflugzeuge mit ihren diversen Startmethoden wie Winde, Eigenstart und F-Schlepp zu sehen.

Aber auch waghalsige Kunstflugfiguren, vorgeführt von erfahrenen Piloten, werden nicht fehlen. Flugmanöver wie Loopings, Rollen und viele weitere können während des Nachmittagsprogrammes vom Boden aus bestaunt werden. Uwe Wendt in seiner Extra330LC und Jürgen Kraus in seiner 1944 gebauten Boeing Stearman sind dabei, ebenso wie das in Wiescheid bestens bekannte Kunstflug-Duo Niebergall. „Diesmal aber steuert Sohn Niko keinen Modell-Flieger, der sich mit der echten Maschine seines Vaters synchronisiert, sondern hebt als Pilot selbst ab“, lässt Joel Wagner ein bisschen in die vorbereitete Fest-Überraschungskiste schauen.

In diesem Jahr wird das vierköpfige Moderatoren-Team, zu dem er selbst ebenso gehört wie zum Beispiel Urgestein Uli Müller, wie gewohnt mit Sachverstand und launigen Sprüchen durch das vielfältige Programm führen.

Ballonglühen und Greifvogel-Show: Highlights finden beim Flugplatzfest wieder statt

Ansonsten bliebe es bei den beliebten und von den Flugplatz-Fans ersehnten Höhepunkten wie dem samstäglichen Ballonglühen in der Abend-Dämmerung oder den Greifvogel Shows der Falknerei Bergisch-Land, sagt Wagner. An beiden Tagen steigen die gezähmten Raubvögel in der mittäglichen „Motor-Pause“ auf, die die Flugzeuge für zwei Stunden am Boden lässt.

Mit dem Kauf der Eintrittskarte zum Fest-Gelände hat man zugleich ein Los gekauft, das in die große Trommel gesteckt werden kann, aus der stündlich Rundflüge gezogen werden. Ansonsten können diese Rundflüge auch wieder vor Ort gebucht werden.

Auch für die Kinder haben die Veranstalter wieder ein spezielles Programm zusammengestellt: Eine Hüpfburg wird aufgestellt, ein Karussell steht bereit, es gibt einen Flugsimulator und Kinderschminken. Zudem können kleine Flugmodelle erworben und ausprobiert werden.

Partyfreunde können sich am Samstagabend auf die Cover-Band Jim Button’s freuen, die ab 19 Uhr auftritt. Das Ballonglühen ist ab 21 Uhr geplant.

Das Flugplatzfest beginnt Samstag und Sonntag ab 10 Uhr. Kostenlose Parkplätze gibt es unter anderem entlang der Haus-Gravener-Straße. Eintritt für beide Tage 7 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Infos und Programm hier.

Verlosung

Gewinn: Wir verlosen einen Rundflug für zwei Personen beim Flugplatzfest. Wer gewinnen möchte, schickt uns bitte heute bis spätestens Mitternacht eine E-Mail an: redaktion@solinger-tageblatt.de, Betreff: Rundflug.

Teilnahme:Rechtsweg, Umtausch und Barauszahlung ausgeschlossen, ebenso die Teilnahme von Mitarbeitern des Verlags B. Boll und Angehöriger. Teilnahme und Gewinnausschüttung ab 18 Jahren. Wir nutzen und speichern die von Ihnen zur Teilnahme angegebenen Daten nur solange und soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Weitere Infos zum Datenschutz gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
Hartkopf feiert 150-jähriges Bestehen
Hartkopf feiert 150-jähriges Bestehen
Hartkopf feiert 150-jähriges Bestehen
Bergische Großstädte gemeinsam auf der Expo
Bergische Großstädte gemeinsam auf der Expo
Bergische Großstädte gemeinsam auf der Expo

Kommentare