Mein Leben als Papa

Wie Michel täglich an seinem Image als echter Typ bastelt

Verrückte Hühner – das verrückteste trägt eine blaue Jacke und eine grüne Kappe.
+
Verrückte Hühner – das verrückteste trägt eine blaue Jacke und eine grüne Kappe.

ST-Redakteur Gunnar Freudenberg erzählt vom Leben mit seinen Söhnen Hannes (7) und Michel (4).

Entwicklung findet bei Kindern ja stets und ständig statt. Natürlich auch bei Hannes und Michel. Manchmal stehe ich ob ihres Tempos aber auch staunend daneben und rückversichere mich bei meiner Frau: „Das war jetzt aber mal wieder ein Entwicklungssprung, oder?“

Während aus Hannes längst ein selbstbewusstes Schulkind geworden ist, verfestigt sich das Urteil der Omas und Opas über Michel zusehends: „Dat is’n Clown!“, heißt es da. Oder auch: „Dat is’n Typ!“ Er selbst sieht sich übrigens auch so – und bastelt täglich weiter an seinem Image. „Ich möchte ab jetzt nur noch Michel Freudenzwerg genannt werden“, teilt uns der für sein Alter verdammt große Vierjährige mit. Einfach so. Vielleicht gar kein schlechter Künstlername für eine spätere Karriere als Comedian.

Michel liebt es, Freundebücher nicht ganz ernsthaft ausfüllen zu lassen. Was magst du an dir? „Meinen Quatsch“, antwortet er – und fährt genau damit fort. Wovor hast du Angst? „Vor einem Affen, der meine Kappe klaut und mich beißt“, diktiert er mir.

Was ihn besonders freut und weiter antreibt, sind die Reaktionen seines großen Bruders. Denn Hannes kann über Michels Quatsch herzhaft lachen und animiert ihn gerne dazu, eine neue Grimassen-Kreation zu präsentieren. Mittlerweile haben sich unzählige Rezepte für sein Gesichtsgulasch angesammelt.

„Mein Leben als Papa“ gibt es als Buch für 12,90 Euro in der ST-Geschäftsstelle, im Handel und im Internet:bergisch-bestes.de

Den größten Entwicklungssprung hat Michel auf sprachlicher Ebene gemacht. Es heißt ja, dass Kinder, die ältere Geschwister haben, schneller lernen. Das bekommt Hannes zu spüren. Abends hatten sie mal wieder in die Kostümkiste gegriffen. Cowboy Hannes richtete seine Pistole gegen Michel, der in einem Skelettkostüm steckte. „Das bringt dir doch gar nichts“, fuhr er den Cowboy an. „Ich bin doch schon tot!“

Um 6.45 Uhr fällt es den drei morgenmuffeligen Familienmitgliedern manchmal nicht ganz leicht, die gute Laune von Michel zu erwidern. „Ich muss noch die Brotdose fertig machen für Hannes“,vertröstete ihn seine Mama neulich, als er schon längst mit ihr spielen wollte. „Ach ja, für dein Kind“, zeigte er Verständnis und spielte fröhlich in seinem Zimmer weiter.

Den Erzieherinnen im Kindergarten zeigt Michel Freudenzwerg übrigens längst nicht sein ganzes Repertoire. „Ich bin eben lieber zu Hause“, sagt er lapidar – und ich erkenne mich in ihm wieder. Vielleicht hat er wieder mehr Lust auf den Kindergarten, wenn aus ihm im Sommer ein Vorschulkind geworden ist und er Hannes nicht mehr bitten muss, ihm Rechenaufgaben zu stellen. Bis dahin wird Michel sicher noch häufiger seinen neuen Trick anwenden. Wir haben ihm nämlich ein paar Mal zugesichert, vor dem Mittagessen abgeholt zu werden, wenn er das Gericht so gar nicht mag. Das nutzt er aus. Am Mittwoch standen im Kindergarten seine geliebten Nudeln mit Tomatensoße auf dem Menüplan – zu Hause wartete Hähnchencurry mit Brokkoli. Eigentlich eine klare Entscheidung. „Mhmmm, Brokkoli“, schwärmte Michel aber. Dat is’n Typ!

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tote bei Wohnhausbrand in Aufderhöhe
Tote bei Wohnhausbrand in Aufderhöhe
Tote bei Wohnhausbrand in Aufderhöhe
Das kostet eine Kugel Eis in Solingen
Das kostet eine Kugel Eis in Solingen
Das kostet eine Kugel Eis in Solingen
In Solingen fehlen 500 OGS-Plätze
In Solingen fehlen 500 OGS-Plätze
In Solingen fehlen 500 OGS-Plätze
Löschfahrzeug drohte umzukippen
Löschfahrzeug drohte umzukippen
Löschfahrzeug drohte umzukippen

Kommentare