Aktuelle Zahlen

Weniger Geflüchtete kommen nach Solingen

Durch die Corona-Pandemie ist die Zahl der Geflüchteten, die nach Solingen kommen, rapide gesunken.

Das geht aus einer Auswertung aktueller Zahlen durch die Stadtverwaltung für den Zuwanderer- und Integrationsrat und den Sozialausschuss hervor. Demnach gab es bis 1. April 26 Zuweisungen. Aktuell würden fünf Menschen pro Monat der Klingenstadt zugewiesen.

Zum Vergleich: 2016 waren es 35 pro Monat. Im Moment läuft bei 313 Menschen in Solingen das Asylverfahren, 481 haben eine Duldung. 2656 aufenthaltsberechtigte Geflüchtete mit abgeschlossenem Asylverfahren leben in Solingen. Auch 17 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge wohnen in der Stadt: Vier sind in einem Heim untergebracht, sieben leben in Pflegefamilien (inklusive Verwandtenpflege), sechs werden ambulant betreut. In diesem Jahr sind laut Stadtverwaltung bislang 16 Geflüchtete freiwillig ausgereist, acht weitere wurden abgeschoben. 2020 wurden 30 freiwillige Ausreisen und 11 Abschiebungen verzeichnet. Für die Unterbringung von Geflüchteten hält die Stadt Hunderte Plätze vor allem in Einrichtungen mit Wohnungscharakter oder Wohnungen – zum Teil als Wohngemeinschaft – vor. Gemeinschaftseinrichtungen gibt es nur noch wenige. -asc-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare