IHK-Umfrage

Wenig Interesse an A-3-Ausbau

Der geplante achtstreifige Ausbau der A 3 genießt bei den Solinger Unternehmen offensichtlich keine Priorität.

Die Bergische Industrie- und Handelskammer (IHK) hat eine Umfrage zum Projekt zwischen dem Autobahnkreuz Hilden und Leverkusen-Opladen durchgeführt. Das Ergebnis fasst IHK-Geschäftsführer Thomas Wängler zusammen: „Lediglich 173 Betriebe haben sich beteiligt. Davon sprachen sich nur 38 Prozent für den Ausbau aus.“ 23 Prozent halten die Maßnahme nicht für notwendig, 39 Prozent fordern alternativ die temporäre Nutzung der Standstreifen, um Verkehrsspitzen abzufangen. Zwei Drittel der antwortenden Unternehmen gaben an, die A 3 sei für ihr Geschäft wichtig oder sehr wichtig. „Wenn trotzdem 62 Prozent sagen, dass kein achtstreifiger Ausbau erforderlich ist, dann ist dies beachtenswert“, sagt Wängler. -böh-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September

Kommentare