Konzert

Weihnachtslieder voller Swing und Jazz

Wolf Codera und den anderen Protagonisten war der Spaß, auf der Bühne zu stehen, anzumerken. Foto: Christian Beier
+
Wolf Codera und den anderen Protagonisten war der Spaß, auf der Bühne zu stehen, anzumerken.

Wolf Coderas Session in der Lutherkirche sorgte drei Stunden lang für beste Unterhaltung.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Am Schluss gab es donnernden Applaus und Bravo-Rufe vom Publikum. Wieder einmal war es Wolf Codera gelungen, die Solinger Fans seiner Weihnachtssessions zu begeistern und buchstäblich von den Bänken zu holen. Knappe drei Stunden, inklusive Pause, hatte er mit fünf ausgesuchten musikalischen Gästen Adventsfreude besonderer Art von der Apsis der Lutherkirche hinunter ins Auditorium gespielt und gesungen. Die Dankbarkeit und die Freude, Musik vor Publikum machen zu dürfen, war Wolf Codera und seinem „Team“ den ganzen Abend über anzumerken.

Dass das seit Jahren traditionelle Weihnachtskonzert in der Lutherkirche stattfinden konnte, war schließlich alles andere als selbstverständlich gewesen: Vergangenes Jahr im „harten Lockdown“ ersatzlos gestrichen, gab es diesmal zuvor viele Unwägbarkeiten. Dazu zählten seit Spätherbst wieder die in die Höhe schießenden Infektionszahlen und damit einhergehende neue Restriktionen. Auch Absagen positiv getesteter Musikgäste oder solcher, die in Südafrika feststecken, hatten bis zuletzt Coderas Organisationstalent gefordert. Am Ende war es gelungen, ein hochkarätiges Ensemble zusammenzustellen.

„Drei Mädels und drei Jungs“ boten musikalische Überraschungen

Gemeinsam mit dem charismatischen Klarinettisten und Saxofonisten packte diese spielfreudige und klangstarke Crew unter dem großen Weihnachtsbaum der Kirche schon vor der Heiligabend-Bescherung viele klangliche Überraschungspakete für das Auditorium aus. „Drei Mädels und drei Jungs“ hatte Codera, sich eingerechnet, dem Publikum angekündigt: Mit Theresa Stark (Schlagzeug) und Brigitte Kohler (E-Bass und Kontrabass) hatte er ein weibliches Power-Duo am Start, das sowohl begleitend als auch mit Solo-Gigs überzeugte. Prof. Martin Drazek von der Popakademie Witten, der ersten Europäische Hochschule für kirchliche Popularmusik, griff souverän in die Keyboard-Tasten.

Als Vokalisten präsentiere Codera Lélé, die litauische Sängerin, die noch vor wenigen Wochen beim TV-Format „Voice of Germany“ für Furore gesorgt hatte, sowie David Thomas, vielen Musicalfans bekannt, zum Beispiel als ehemaliger „Papa“ in „Starlight Express“. Somit bestens aufgestellt, zelebrierte das Sextett in immer wieder wechselnden Besetzungen und mit neuen Akzentuierungen das Programm.

In erster Linie waren es ihre individuellen Versionen bekannter Weihnachtslieder wie „Tochter Zion“, „Stern über Bethlehem“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“, die sie munter und mutig zum fröhlichen Swing oder schrägen Jazz machten – und dennoch ihren ursprünglichen Charakter bewahrten.

Mal still und melancholisch wie in Coderas Solo des „Dornwalds“ , mal fetziger oder sogar rockig, ließen die Musiker ihre Instrumente „knallen“, vibrieren, summen oder singen. Farbige Klangbilder entstanden, mal üppig, mal eher in Pastell, aber immer berührend. Von Stück zu Stück wurde der Zwischenapplaus lauter und lebhafter und gipfelte nach dem Lélés erstem Song in prasselnd anmutendem Applaus.

Mit „Have yourself a merry little Christmas“ rollte die Sängerin ihren persönlichen Klangteppich aus. Die Töne mal soft gehaucht, mal kräftig modelliert, verströmte sie anrührende Energie im atmosphärisch blau und rot illuminierten Kirchenraum. Auch David Thomas erntete Faszination und Begeisterung. Insbesondere im zweiten Teil des Konzerts hatte er reichlich Gelegenheit, mit seiner Stimmstärke zu überzeugen.

Termin

Coderas nächstes Weihnachtskonzert ist für den 16. Dezember 2022 in der Lutherkirche geplant. Schon jetzt ist der Kartenverkauf freigeschaltet. Wegen möglicher pandemiebedingter Änderungen empfiehlt sich ein regelmäßiger Blick auf Coderas Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mustang prallt gegen geparkten Lkw
Mustang prallt gegen geparkten Lkw
Mustang prallt gegen geparkten Lkw
Brand im Städtischen Klinikum Solingen
Brand im Städtischen Klinikum Solingen
Brand im Städtischen Klinikum Solingen
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Autounfall: Solinger übersieht Treppe
Autounfall: Solinger übersieht Treppe
Autounfall: Solinger übersieht Treppe

Kommentare