Was war zuerst da? Die Klinge oder der Griff?

-
+
-

Von Philipp Müller

Ostern geht das wieder los. Am Sonntag fragen viele Kinder: „Wo ist das Ei versteckt?“ „Such einfach“, antworten die Eltern. Die mögen sich angesichts der Flut an Ostereiern selbst fragen: „Was war zuerst da? Die Henne oder das Ei?“ Die Antwort geben die Wissenschaftler der Klingenstadt. Und das sind wir praktisch alle, glaubt man den kompetenten Kommentaren in den sozialen Netzwerken zur laufenden Corona-Pandemie. Erstaunlicherweise haben sie dort keine Antwort auf die Frage: „War zuerst das Virus oder das Regierungschaos da?“ Kanzlerin Merkel räumt immerhin ein, es gebe viele Rückstände in der Gesellschaft. Können wir also einen Haken hintermachen und uns der Ei-Frage stellen. Die Antwort gibt die Evolution: Plötzlich waren Ei und Henne gleichzeitig da. „Ja“, wird der verständige Klingenstädter einräumen. Aber was ist mit dem Messer, mit dem wir das Ei köpfen? „War da zuerst die Klinge oder das Heft da?“ Eindeutig: Es war die Klinge. Die aus Stein, denn der Neandertaler streifte auch entlang der Wupperberge mit seinen Faustkeilen – ohne Heft oder Griff, er hatte einfach genug Schwielen und Hornhaut auf den Fingern und der Hand. Bleibt noch zu klären: „Warum sind die Griffe nicht so bunt wie Ostereier?“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Teilnehmer der Six-Bridges-Rally erleben unvergessliche Zeit
Teilnehmer der Six-Bridges-Rally erleben unvergessliche Zeit
Teilnehmer der Six-Bridges-Rally erleben unvergessliche Zeit

Kommentare