Personalwechsel

Walder Schulleiter wechselt zur Schulaufsicht

Seine letzte Unterrichtsstunde in Mathe an der Albert-Schweitzer-Schule hat Hans-Martin Rahe jetzt in dem Raum gehalten, in dem er am 2. September 2002 auch seine erste Stunde gab.
+
Seine letzte Unterrichtsstunde in Mathe an der Albert-Schweitzer-Schule hat Hans-Martin Rahe jetzt in dem Raum gehalten, in dem er am 2. September 2002 auch seine erste Stunde gab.

Hans-Martin Rahe sieht in den Aufgaben bei der Bezirksregierung Düsseldorf eine neue Herausforderung.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Bislang ist Hans-Martin Rahe morgens um 6.45 Uhr losgefahren, um ab 7 Uhr in seinem Schulleiterbüro an der Albert-Schweitzer-Realschule (ASS) schon die ersten Aufgaben des Tages zu erledigen. „Künftig werde ich wohl um 6.15 Uhr losfahren müssen, um pünktlich in Düsseldorf zu sein“, erzählt Rahe. Ab kommenden Montag wechselt der Rektor der Walder Realschule in die Landeshauptstadt und wird Regierungsschuldirektor bei der Bezirksregierung Düsseldorf.

„Das ist keine Entscheidung gegen meine Schule, sondern für eine neue Herausforderung“, betont der 50-Jährige, der auch weiterhin in Solingen wohnen wird. „Es ist einfach spannend, noch mal etwas anderes zu machen.“ Denn die Albert-Schweitzer-Realschule war vor über 20 Jahren seine erste Station nach seinem Referendariat. Von 2002 bis 2009 war er an der Kornstraße Lehrer für Mathematik und Physik, bevor er für sechs Jahre als Konrektor an die Realschule Neue Friedrichstraße nach Wuppertal wechselte. Seit 2015 ist er als Schulleiter wieder zurück in Wald.

Seitdem habe man dort gemeinsam mit dem Team viel bewegen können, blickt Hans-Martin Rahe zufrieden auf die Jahre als Schulleiter zurück – auch wenn es einige große Herausforderungen zu bewältigen gab. „Da sind beispielsweise die Flüchtlingskrisen und die damit verbundene Unterbringung der Kinder.“ Aktuell hat die Albert-Schweitzer-Schule zwei internationale Klassen, in denen die geflohenen Kinder schwerpunktmäßig Deutsch lernen. Massiv verändert habe sich während seiner beruflichen Laufbahn auch die Inklusion. „Mittlerweile haben wir 43 Kinder an der Schule, die mit sonderpädagogischem Förderbedarf beschult werden“, so Rahe.

Als Dezernent wird er sich auch um Digitalisierung kümmern

Ein weiteres großes Thema, das er auch als Dezernent weiter betreuen wird, sei die Digitalisierung. „Das ist in Solingen und auch an unserer Schule sehr erfolgreich gelaufen. Wir sind ,kreidefreie Schule'“, ist Rahe stolz darauf, dass an der ASS alle Klassen mit digitalen Smartboards ausgestattet sind. „Für den höheren Standard haben wir damals auch zusätzliches Geld vom Schulverein investiert.“

In Düsseldorf wird Hans-Martin Rahe jetzt Schulfachlicher Dezernent und die Schulaufsicht der Realschulen in Düsseldorf, Mettmann, Erkrath und Ratingen innehaben. Darüber hinaus betreut er für den gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf die Bereiche Digitalisierung, Arbeitsschutz und Sicherheit, Personal- und Stellenplanung und hat zudem die Fachaufsicht der Fächer Biologie, Physik, Chemie und Informatik.

Rückblickend auf Solingen ist Rahe besorgt über den Platzmangel in der Sekundarstufe I, wenn spätestens 2026 fünf Klassenzüge in den fünften Klassen fehlen werden. „Da muss mehr investiert werden.“ Die Pläne an der ASS, vom Neubau der Turnhalle bis zum Erweiterungsbau, wurden im aktuellen Schulentwicklungsplan aus finanziellen Gründen verschoben. „Aber ich freue mich, dass noch in diesem Jahr an der ASS zumindest Musikraum, Streitschlichterraum und das Lehrerzimmer neu gestaltet werden.“

ASS

Schülerzahl: Die Albert-Schweitzer-Realschule in Wald hat aktuell 722 Schülerinnen und Schüler.

Schulleitung: Zukünftig wird die Schule kommissarisch von der jetzigen Konrektorin Natalia Ostermann geleitet. Die Schulleiterstelle bleibt bis zur endgültigen Versetzung Rahes nach dessen Probezeit im Oktober unbesetzt.

Schulleitersprecherrat: Die Nachfolge von Rahe als Realschul-Vertreter im Schulleitersprecherrat tritt Birgit Schoel, Leiterin der Realschule Vogelsang, an. Rahe war zudem auch Ombudsmann für die unterjährige Verteilung von zugezogenen Kindern.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch

Kommentare