Breitensport

In Wald geht´s um die Gymnastiktrends von morgen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Gymwelt Convention in der Fals-Sporthalle waren allesamt Übungsleiter.
+
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Gymwelt Convention in der Fals-Sporthalle waren allesamt Übungsleiter.

67 Übungsleiterinnen und Übungsleiter lernten neue sportliche Trends. Manches kennt man in anderem Gewand schon - wie den „Jumping Hack“.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. 67 Anmeldungen aus ganz NRW standen auf der Liste, die Organisatorin Anita Hinger vom Turnverband Niederberg (TVN) vorliegen hatte, und gottlob gab es nur wenige gesundheitsbedingte Absagen. „Wir freuen uns, dass wir euch alle in Solingen begrüßen können“, sagte die Funktionärin, die diese Fortbildungsveranstaltung gemeinsam mit ihrem Mann Klaus und in Kooperation mit dem Turngau Aachen sowie dem Bildungswerk des Landessportbundes NRW am Samstag in die Sporthalle der Friedrich-Albert-Lange-Schule geholt hatte.

Hinter dem offiziellen Titel „Gymwelt convention“ – eine Premiere in Solingen – verbarg sich ein vielseitiges Tagesprogramm für ausgebildete Übungsleiter. Die mitzubringende Ausrüstung beschränkte sich auf eine Yogamatte und bequeme Sportkleidung. Drei hochkarätige Referentinnen mixten kompetent und intensiv Theorie und Praxis und verschafften am Ende des Tages allen Teilnehmern eine Verlängerung ihrer Leitungslizenz.

Dabei ging es durchaus in die fachliche Tiefe. Daniela Ripperger erläuterte zum Beispiel in ihrem Kurs „Aufrichtung und Atmung“ anatomische Zusammenhänge und leitete daraus zielführende Übungen ab, die gut 30 Teilnehmer auf ihren Matten ausprobierten. Step Explosion, HIT (High Intensity Interval-Training) mit seiner speziellen Variante Tabata oder Spinefitter (intensives Rückentraining) sowie Bodyweight (Ausdauertraining ohne Geräte) waren unter anderem im vorher buchbaren Angebot, aus dem die gestandenen Sporttrainer und Trainerinnen ihr individuelles Tagesprogramm gebucht hatten. Dass es in der Riege der Dozentinnen Ausfälle gab und einiges kurzfristig geändert werden musste, wurde durch viel Professionalität und Spontaneität der anwesenden Referentinnen gut aufgefangen.

Ausfall einer Kursleiterin wird durch Exklusiv-Tag nachgeholt

Ein bisschen Verwirrung gab es dadurch zu Anfang bei der nun ebenfalls geänderten Hallenbelegung, aber schnell hatte sich das Ganze wieder geregelt. Dass ausgerechnet Miranta Tsivras mit ihrer Dance-Expertise nicht dabei sein konnte, löste spürbares Bedauern aus, konnte aber mit dem Ausblick auf einen Exklusiv-Tag im neuen Jahr schnell eingefangen werden.

Sie setze auf Qualität und Gründlichkeit bei der Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern sagte Sabine Diehl, die in Gießen ein Pilatesstudio betreibt. Mit falschen Übungen oder schlecht erklärtem und angeleitetem Training könne man viel falsch machen. „Ich spüre eine große Verantwortung in meinem Beruf.“

Was wer von den Impulsen in den eigenen Kursen zu Hause, in Solinger Vereinen oder anderswo umsetzt, bleibt abzuwarten. Vielfach ging es nicht um neue Sportarten, sondern um „Feintuning“: effiziente Trainingserfolge durch verbesserte Intervall-Taktungen, etwa bei Hit-Übungen wie dem „Jumping Hack“, der früher als „Hampelmann“ bekannten Übungseinheit.

Anita Braunsdorf schulte bei der Anwendung des „Spinefitters“: Durch den punktuellen Druck und die Anordnung der Bälle könne man gut Verspannungen der Muskulatur lösen und Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit erzielen, erklärte sie. Auch auf das Energiesystem habe das Ganze fühlbare Auswirkungen, so die Referentin. „Die Bälle balancieren das vegetative Nervensystem und gleichen energetische Dysbalancen gezielt aus.“

Turnverband

Der Turnverband Niederberg ist ein Zusammenschluss von Turn- und Sportgemeinschaften im Verbandsgebiet (Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld, Monheim, Leverkusen, Leichlingen, Solingen) mit 41 Vereinen, rund 14.000 Mitgliedern und Sitz in Solingen. Geleitet wird er durch einen ehrenamtlichen Vorstand, Klaus Hinger ist Vorsitzender.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht

Kommentare