Wald: Musikgenuss im Regen

Die Band „Leib & Sö“ aus Österreich begeisterte die Besucher des Pfingstfestes während einer kurzen Regenpause. Foto: Christian Beier

40. PFINGSTFEST Standbetreiber hoffen auf mehr Besucher am Wochenende im Rundling.

Von Miriam Wagner

Das hatte sich Franz Penzkofer anders vorgestellt: Anstatt den Kindern beim Springen zuzusehen, war der Bungee-Trampolin- Betreiber mit dem Trocknen der Geräte beschäftigt. Gestern eröffnete das 40. Pfingstfest im Walder Rundling. Bereits zum dritten Mal richtet die Schützen- und Bürgergilde Wald das beliebte Stadtfest aus, welches unter eingefleischten Besuchern auch als „Pfingstochse“ bekannt ist, denn so hieß das Fest früher einmal. Doch das Wetter ließ zu wünschen übrig. Um 17 Uhr fing es wieder an zu regnen. Nur wenige Besucher konnte man zählen.

Solinger Fans hören Bandstrotz schlechten Wetters

AUF DER BÜHNESAMSTAG 15.30 Uhr Vorführung der Tanzfabrik, 18 Uhr Rock-Classic-Band „Thunder & Lightning“. SONNTAG Ab 11 Uhr evangelischer Gottesdienst, ab 14 Uhr Tanzgruppen „Die Himmelsfunken“ und „Schiwa“, Sänger Peter Welter, ab 17 Uhr Rock-Pop-Coverband „De Men‘s“.Die Gewinner des Solinger Bandfestivals 2012, „Mike and the Waiters“, eröffneten das Fest in einer eher ungemütlichen Atmosphäre. Auf ihren Fanclub konnten die Solinger auch gestern wieder zählen. „Das mit dem Wetter ist zwar schade, aber wir sind immer dabei“, sagte Ramona Haxel (36). Denn für echte Pfingstfest-Liebhaber ist das kein Hindernis. An den Bier- und Imbissbuden standen einige wenige Besucher und auch an den Ständen blickte man hoffnungsvoll auf die anstehenden Tage. „Es ist noch sehr ruhig, aber zum Glück kommen mich meine Stammkunden besuchen. Hier fühle ich mich auch im Regen zu Hause“, erklärt Schmuckdesignerin Sabine Siepen. Am Schokoladenstand „Petit Chocola“ von Ehepaar Wagnermeyer ist man hingegen besorgt. „Für die Schokolade ist die Feuchtigkeit nicht gut. Die Pralinen in geöffneten Behältern können wir wegschmeißen.“

Leckere Burger vom ersten und einzigen „BBQ-Train“ Deutschlands

Mit Humor nahm es Betti Brügger. Die 76-Jährige wappnete sich mit Regenhut und Schirm und war froh, sich nicht durch Menschenmassen schieben zu müssen. Lars Wierum (39) möchte am Sonntag mit seinem norwegischen Freund Mads Grandberg (34) wiederkommen. Das Wetter sei zwar schlecht, das Essen aber umso besser. Es stehen beispielsweise Burger vom ersten „BBQ-Train“ Deutschlands, einem Grill in Form eines Zuges, auf dem Speiseplan.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare