Der Wald ist im Klimastress

Wanderung

Burg -pm- Über verdorrte Bäume in Solingen hat das Tageblatt seit den beiden vergangenen Dürresommern öfter berichtet. Die Biologische Station Mittlere Wupper will das Thema im Rahmen einer Wanderung vertiefen. Unter Leitung von Dr. Jan Boomers, dem Leiter der Station, geht es deshalb von Burg aus in die Natur und in den Wald. Thematisch gehe es darum: Welche Konsequenzen der rasante Klimawandel auf diesen Lebensraum mit ganz eigener Zeitrechnung habe? Welche Auswirkungen werde dies auf Natur, Waldwirtschaft und die Wohlfahrtsfunktionen des Waldes haben? Das solle „baum-nah“ im Rahmen einer rund neun Kilometer langen Wanderung erfahren werden. Nicht zuletzt sollen mögliche Handlungsstrategien zum Erhalt unserer Wälder diskutiert werden.

Dr. Boomers erklärt: „In nicht gekannter Geschwindigkeit starben Fichtenforste und Buchenwälder ab und machten uns ganz unmittelbar die Folgen des gegenwärtigen Klimawandels deutlich. Auf der Entdeckungstour wollen wir in den Wald eintauchen, um die Eigenarten der Baumarten zu beobachten, ihre Überlebensstrategien zu begreifen und den Wald als große Gemeinschaft von Lebewesen kennenzulernen.“

Wanderung, Samstag, 1. August, 10 bis 18 Uhr, Treff- und Endpunkt: Wanderparkplatz Burg-Brücke, Anmeldung unter:

https://t1p.de/bcv2

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare