Spenden-Aktion

Walbusch: Die Masken sind eingetroffen

Zoe Jurek (r.) hilft fleißig mit und bereitet mit ihrer Mutter Denise Melcher die Masken für die Übergabe an die Post vor. Foto: Christian Beier
+
Zoe Jurek (r.) hilft fleißig mit und bereitet mit ihrer Mutter Denise Melcher die Masken für die Übergabe an die Post vor.

Mehr als 6300 Doppelpackungen sind bislang über solingenmasken.de verkauft worden.

Von Björn Boch

Solingen. Nun sind sie also da: Die 40 000 Masken, die von der Firma Walbusch für Solingen geordert wurden, kamen am Donnerstag in der Klingenstadt an. „Wir standen alle Gewehr bei Fuß“, berichtet Christian Busch, Hauptgesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung. Direkt nach dem Erhalt wurde damit begonnen, die Masken für den Postversand vorzubereiten.

Am Samstag – spätestens aber Anfang kommender Woche – landen sie dann in den Briefkästen derer, die bis Donnerstagmorgen bestellt hatten. Mehr als 6300 Doppelpackungen – die 40 000 Masken werden in Zweier-Sets abgegeben – waren über den Onlineshop solingenmasken.de bis dahin geordert worden. 5 Euro kostet die Doppelpackung, dazu kommen 1,50 Euro für Porto und Verpackung. Auch gingen 5000 Doppelpacks als Spende direkt an soziale und gemeinnützige Organisationen.

„Jeder wird weiterhin Masken brauchen, und zwar über Monate.“

Christian Busch, Walbusch

Christian Busch unterwegs in der Klingenstadt – natürlich mit Maske.

Walbusch verdient damit kein Geld, die 5 Euro Erlös pro Packung gehen komplett an gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen, beispielsweise die Solinger Kinderstuben, die Kette der helfenden Hände, die Gerd-Kaimer-Stiftung oder den Tierpark Fauna. „Wir freuen uns natürlich über jede Maske, die wir noch für den guten Zweck verkaufen“, erklärt Christian Busch.

Solingen: Derzeit keine Versorgungsengpässe bei Masken

Dass nicht sofort alle Masken vergriffen sind, zeige aber auch, dass es derzeit keine Versorgungsengpässe in Solingen mit Mund-Nase-Masken gebe. „Das ist absolut schön“, sagt Busch, der schon für ein Tragen der Masken warb, als es noch nicht verpflichtend war.

Dementsprechend, erzählt er dem Tageblatt, habe er seine ersten Masken bereits verbraucht. „Jeder wird weiterhin Masken brauchen, und zwar über Monate.“ Und da alle Schutzmasken nach einmaligem Tragen – je nach Typ – desinfiziert oder gewaschen werden müssen, sei es auch absolut sinnvoll, mehrere Masken gleichzeitig zu besitzen, betont Christian Busch.

Als Modeunternehmer beobachtet Busch mit einer gewissen Faszination auch diesen neuen Trend: Immer mehr Menschen beginnen, Masken an ihre Kleidung anzupassen, der Schutz für sich und vor allem andere wird zum Design-Gegenstand.

Wer es schlichter mag: Die Walbusch-Masken sind weiß und neutral, ohne Aufdrucke oder Ähnliches. Sie enthalten jeweils eine komplett weiße Maske und eine mit einem eingearbeiteten roten Faden, so dass sie leicht zu unterscheiden sind.

Das Modell hat Walbusch bei einem Partner in China bestellt, das Solinger Unternehmen stellt die Masken kostenfrei für den guten Zweck zur Verfügung. Es ist mehr als 35 Millionen mal hergestellt worden und wird bereits seit längerer Zeit in Deutschland und Europa eingesetzt. Es handelt sich um sogenannte Behelfsmasken – nicht um medizinische Schutzmasken mit Zertifizierung.

Die Masken-Aktion

Unterstützer der Aktion sind die Stadt Solingen, die Stadt-Sparkasse, die Agentur Aweos, Radio RSG und das Solinger Tageblatt. Oberbürgermeister Tim Kurzbach ist Schirmherr der Aktion.

Die Masken von Walbusch können mindestens 30 mal verwendet werden. Viele Hinweise rund um die Pflege und weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.solingenmasken.de

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein

Kommentare