Neuer Anlauf für Solingen-Botschafter

„Von Solingen sollen Impulse ausgehen“

Leon Windscheid blickt als promovierter Psychologe auf seine Heimatstadt.
+
Leon Windscheid blickt als promovierter Psychologe auf seine Heimatstadt.

Solingen-Botschafter blicken trotz der weltweiten Krisen positiv und optimistisch in die Zukunft.

Von Simone Theyßen-Speich und Philipp Müller

Solingen. Die Stadt und all das Gute, das von ihr und ihren Bewohnern ausgeht, auch nach draußen zu tragen – das war und ist die Idee der Solingen-Botschafter, die 2017, 2018 und 2019 von der Stadt benannt wurden. Wir haben einige von ihnen gefragt, welche Botschaft sie 2023 für Solingen und die Menschen in der Stadt haben.

Suzan Köcher ist Solingen-Botschafterin und als Musikerin auf dem Weg, international Karriere zu machen: „Ich wünsche mir, dass die Kultur im neuen Jahr wieder mehr auflebt und von den Menschen verstärkt auch hier in Solingen angenommen wird. Für die Gesellschaft ist eine vielfältige kulturelle Landschaft total wichtig, aber diese kann auf Dauer nur entstehen und sichtbar bleiben, wenn sie genutzt wird. Auch wenn es finanziell aktuell für viele Menschen sehr eng ist, hoffe ich, dass der kulturelle Zugang möglichst für alle offen bleibt, da Kreativität und Inspiration auch für Kinder und Jugendliche essenziell sind.“

Suzan Köcher ist als Musikerin weit über Solingen hinaus bekannt.

Leon Windscheid wurde durch seinen Millionengewinn bei „Wer wird Millionär?“ berühmt und hat sich als promovierter Psychologe mit Vorträgen einen Namen gemacht: „Das scheidende Jahr emotional zusammengefasst: Fordernd! Eine Weltkrise reihte sich an die nächste. Zum Glück ist der Mensch psychologisch betrachtet ein zähes Tier. Für 2023 wünsche ich allen in Solingen psychische Gesundheit und von Herzen das Beste. Einen Moment, den ich mit 2022 besonders verbinde, war der Tag, als die Friedensbotschafterin Mevlüde Genç gestorben ist. Versöhnung statt Hass war ihre Botschaft. Ich wünsche uns allen, dass wir uns auch 2023 an ihre Worte erinnern werden. Großen Respekt an diese große Solingerin!“ Mit seiner neuen Tour „Gute Gefühle“ kommt Leon Windscheid 2023 auch ins Bergische, am 26. Mai tritt er in Wuppertal auf.

Florian Molzahn wurde als „Mister Germany“ bekannt und arbeitet als Personal-Trainer. Er sagt: „In meinem Leben bin ich schon viel rumgekommen und habe dabei spannende und interessante Menschen treffen dürfen. Ein großes Geschenk sind die Titel Mister Germany, GQ Gentleman (GQ Männermagazin) und worauf ich am meisten stolz bin: Botschafter meiner Heimatstadt. Natürlich kam auch das Thema Solingen in vielen Gesprächen vor. Ehrlich gesagt, fiel das Zeugnis in den meisten Fällen auf unsere schöne Heimatstadt eher durchschnittlich aus: altbacken, grau, langweilig, traurige Ereignisse . . . In manchen Punkten kann ich das auch nachvollziehen. Doch es ist eine Stadt, die man Schicht für Schicht kennenlernen sollte – wunderschöne Wälder, eine einmalige Brücke, messerscharfe Traditionen, spannende Diversität und die einzige Stadt der Welt, deren Name als Marke geschützt ist. Ich verbinde viele positive Momente mit dieser unglaublich vielseitigen Stadt und bin froh, dass ich Stadtbotschafter sein darf.“

„Mister Germany“ Florian Molzahn wirbt in Gesprächen für Solingen.

Jonas Reckermann war Olympiasieger im Beachvolleyball. „Ein in mehrfacher Hinsicht schwieriges Jahr 2022 liegt hinter uns. Solingen kann natürlich nicht alleine die großen Probleme in Deutschland und der Welt lösen. Aber es geht darum, viele kleine Zeichen und Impulse zu setzen. Die Allermeisten kennen beispielsweise die Ursachen des menschengemachten Klimawandels und schätzen die Erderwärmung auch als große Gefahr für die Erdbevölkerung ein. Aber schon deutlich weniger sind dazu bereit, ihr eigenes Handeln zu hinterfragen, geschweige denn dieses zu ändern. Ich wünsche mir also für Solingen, dass aus unserer tollen Stadt viele kleine Signale, Beiträge und Taten hervorgehen, die dabei helfen, regionale wie globale Probleme und Krisen zu bekämpfen sowie notleidende Länder und Menschen zu unterstützen. Allen Solingerinnen und Solingern wünsche ich alles Gute für ein 2023, das uns hoffentlich wieder etwas optimistischer in die Zukunft schauen lässt.“

Olympiasieger Jonas Reckermann möchte, dass Solingen Impulse setzt.

Solingen-Botschafter wurden in den Jahren 2017, 2018 und 2019 benannt. Dann kam die Pandemie. „Wir hätten gerne im vergangenen Herbst die nächsten Botschafterinnen und Botschafter berufen“, erklärt Stadtsprecher Lutz Peters auf Anfrage. Das sei aufgrund von Terminkollisionen nicht umzusetzen gewesen. „Wir nehmen jetzt einen neuen Anlauf.“

Daniel Etter

Daniel Etter hat für ein Bild irakischer Flüchtlinge 2016 den Pulitzerpreis verliehen bekommen. Seine Botschaft für 2023 lautet: „Sowohl als passionierter Gärtner als auch als Reporter sehe ich immer wieder, welche Auswirkungen der Klimawandel schon jetzt hat. Ich lebe auf einem alten Bauernhof im Norden Spaniens. Vergangenes Jahr ist der Bach vor unserem Haus teilweise ausgetrocknet und die Tomaten sind am Strauch gekocht. Im Irak habe ich dokumentiert, wie eine der größten Sumpflandschaften der Welt ausgetrocknet ist. Ich bin in der Vergangenheit viel geflogen, aber das will ich in Zukunft nur noch in absoluten Ausnahmefällen machen. Momentan pflanzen wir hunderte trockenheitsresistente Bäume auf unseren Feldern. Es gibt nicht die eine große Lösung, den Klimawandel zu verlangsamen, aber abertausende kleine. Immer wenn ich mit Freunden über zukunftsweisende Technologie sprechen, erzähle ich von meinem Schulweg: von Wittenberg nach Widdert bin ich mit dem sandfarbenen O-Bus gefahren. Dass es diese emissionsarme Technologie schon seit 70 Jahren gibt, erstaunt mich immer wieder. Simpel und effizient. Es braucht nicht immer Innovationen, manchmal liegen die Lösungen so nah. Damit sollte Solingen Vorbild sein.“

2017: Janina Pahl, Top-Auszubildende; Daniel Etter, Fotograf und Pulitzer-Preisträger; Florian Molzahn, Mister Germany; Leon Windscheid, Millionen-Gewinner.

2018: Jonas Reckermann, Olympiasieger; Gönül Zarnekow, Star-Friseurin; Stephan Staats, Promi-Koch.

2019: Özlem Özgül Dündar, Autorin; Panagiota Petridou, TV-Moderatorin; Suzan Köcher, Musikerin; Netusan Vairamuthu, Bundessieger Schülerlotsen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lachse verenden in der Wupper
Lachse verenden in der Wupper
Lachse verenden in der Wupper
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe

Kommentare