Vom Wetter und den echten Belastungen

-
+
-

Von Philipp Müller

Gerade einmal vier Wochen ist die Flut an Bächen und Wupper in Solingen vorbei. Das ist natürlich überhaupt kein Thema für eine Glosse. Oder doch? Von der Seite betrachtet aber schon. Denn es geht um das Rechtsdeutsch. In Gesetzen und Verordnungen gibt es Formulierungen, die auf die Praxis bezogen fast zynisch klingen. So teilt der Bund der Steuerzahler all denen mit, die gegen Schäden durch Hochwasser nicht versichert sind, über eigenes Einkommen verfügen und Steuern zahlen, dass es da ein steuerliches Schlupfloch gibt, wie man die Finanzkasse an den Schäden beteiligt. Das Stichwort ist der Posten „Außergewöhnliche Belastung“. Wurde der nun wegen Hochwasser erfunden? Natürlich nicht. Aber zynisch ist schon, dass der Bund der Steuerzahler diesen Hinweis schon am 20. Juli gab – da stand in vielen Kellern noch das Wasser. Da hätte man sich einen Referenten des Verbands gewünscht, der sich Gummistiefel anzieht und die Schubkarre schnappt. Lassen wir das und kommen zu erfreulichen Dingen. Dem Wetter. Das schaffte gestern Morgen noch nebelige Novemberstimmung. Aber jetzt soll ja so etwas wie Sommer kommen. In diesem Sinne, der gespielte und besonders platte Witz: „Furchtbar. In meinem Beruf weiß man nie, was der nächste Tag bringt.“ „Was sind Sie denn?“ „Meteorologe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz

Kommentare