Serie

Mittagstisch: Bei Di Vino wird gerne etwas ausprobiert

Inhaber Carmelo Toia bringt die Paccheri, die mir als Nudelform gut gefallen.
+
Inhaber Carmelo Toia bringt die Paccheri, die mir als Nudelform gut gefallen.

Restaurant gegenüber des Theaters und Konzerthauses im Test.

Von Daniela Neumann

Solingen. Montags bis freitags bietet das Restaurant Di Vino an der Konrad-Adenauer-Straße neben dem Abendbetrieb derzeit zwei Möglichkeiten zum Essen mittags an. Einmal kann zwischen 12 und 14 Uhr bestelltes

Erst riechen und sehen, dann intensiv schmecken: die Pistazien.

Essen vor Ort abgeholt werden. Und zum anderen ist zum Mittagessen zwischen 11.30 und 14.30 Uhr geöffnet. Ich möchte die bereits auf der Internetseite angekündigte Cucina Italiana im Restaurant testen. Italienische Küche genießen mit Blick aufs Theater und Konzerthaus. Vinobar und Freiluft-Plätze hinterm Haus zählen heute nicht, ich mache mich stattdessen mit den Nudelsorten vertraut. Inhaber Carmelo Toia und seinem Bruder Filippo ist es wichtig, dass diese selbst gemacht sind und dass auf Wünsche eingegangen werden kann.

Die aktuelle Wochenkarte war gerade noch nicht im Netz, also schaue ich erst im Restaurant auf sie und wähle Rigatoni mit Gambas und Pistazien-Pesto für 13 Euro. Carmelo Toia serviert mir das Gericht dann Auge und Nase anrührend. Welch ein Pistazien-Geruch!

Mittagstisch: Inspiration gibt es beim Einkaufen

„Und das sind Paccheri“, erklärt Filippo Toia zu den Nudeln. Für diese habe das Team eine neue Form, das galt es auszuprobieren. Inspiration gebe es sonst beim Einkaufen: „Frische Pfifferlinge, Spargel, was gerade Saison hat.“ Und Trüffel seien eigentlich immer dabei, wenn Trüffel-Zeit ist. Frische ist ein Bonus, den ich gerne annehme und schmecke. Zum Wasser aus der Eifel und Besteck aus Solingen. Mit dem Parmesan, den ich ohne Aufpreis selbst hinzufügen kann, sättigen die Nudeln mit der Pesto-Creme angenehm. Mir liegt der

Schwerpunkt zu sehr auf den Pistazien, die dominieren. Da gehen die Gambas fast unter geschmacklich. Lecker ist’s.

Fazit: Weckt Lust auf frische Kombinationen.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Live-Blog: Eschbachstraße bleibt vorerst gesperrt
Live-Blog: Eschbachstraße bleibt vorerst gesperrt
Live-Blog: Eschbachstraße bleibt vorerst gesperrt
Land ändert Verordnung: Corona-Regeln werden nicht verschärft
Land ändert Verordnung: Corona-Regeln werden nicht verschärft
Land ändert Verordnung: Corona-Regeln werden nicht verschärft
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare