Villa Vie an der Cronenberger Straße wurde gestern eröffnet

Freuen sich auf die Arbeit in der Villa Vie: Pflegedienstleiterin Berit Koch (l.) und Karin Götze, Leiterin des Evangelischen Altencentrums. Foto: Tim Oelbermann
+
Freuen sich auf die Arbeit in der Villa Vie: Pflegedienstleiterin Berit Koch (l.) und Karin Götze, Leiterin des Evangelischen Altencentrums. Foto: Tim Oelbermann

Einrichtung ist für Menschen mit psychischer Erkrankung.

Von Simone Theyßen-Speich

Den Weg vom Evangelischen Altencentrum Cronenberger Straße hinunter zur neuen Villa Vie säumten gestern unzählige Fotos von dem neuen Haus und seiner baulichen Entstehung. Zahlreiche Gäste nutzten dann bei der Eröffnung die Gelegenheit, das neue Angebot des Evangelischen Wohn- und Pflegecentrums kennenzulernen.

In gut einem Jahr ist der Neubau entstanden. 25 Menschen, die eine psychische Erkrankung mit Pflege- oder Betreuungsbedarf haben, werden dort zukünftig leben. „Am Montag ziehen die ersten Bewohner in die Einzelzimmer ein“, erzählte Berit Koch, Pflegedienstleiterin der Villa Vie.

Das Angebot speziell für diese Erkrankten ist in dieser Form einmalig in Solingen. „Aber der Bedarf ist groß, alle Zimmer sind belegt, und wir haben schon eine Warteliste“, so Berit Koch. Speziell auf die Erkrankung abgestimmt gibt es beispielsweise angrenzend an das Gartengeschoss ein geschlossenes Außengelände.

Menschen zwischen 20 und 60 Jahren werden dort zukünftig von 17 Mitarbeitern betreut. Einige ziehen aus Einrichtungen des Evangelischen Wohn- und Pflegecentrums um, andere kommen aus anderen Wohnformen. „Sie alle sollen in diesem neuen Gebäude ein Zuhause finden, sollen Hausgenossen werden, das gemeinsame Leben genießen“, betonte Pfarrerin Friederike Höroldt gestern bei der Einweihung. „Ich bin sicher, dass dieses schöne Haus ein heilsamer Balsam für verletzte Seelen sein wird“, so Höroldt.

3 Millionen Euro wurden in den Neubau investiert

Seit April vergangenen Jahres wurde gebaut, insgesamt gut 3 Millionen Euro wurden investiert. Entstanden ist ein Neubau mit 25 Einzelzimmern, dazu Gemeinschaftsräume, Küchen und Wohnbereich. Als besonderes Material wurde im Innenbereich mit Zirbenholz gearbeitet. „Die ätherischen Öle haben einen positiven Einfluss auf das Nervensystem, fördern Schlaferholung und Stressabbau“, betonte Karin Götze, Leiterin des Evangelischen Altencentrums, in ihrer Begrüßungsrede. „Um das besondere Material und seine Wirkung kennenzulernen, haben wir uns ein Krankenhaus in Berlin und ein Kloster in Österreich angeschaut“, betonte Ernst Molnar vom Architektenbüro Monse Molnar + Partner.

Das neue Haus, die Villa Vie, ergänzt den großen Gebäudekomplex an der Cronenberger Straße. Neben dem Evangelischen Altencentrum mit seinen 123 Plätzen gibt es dort noch das House of Life mit 20 Plätzen für jüngere Pflegebedürftige sowie die Casa Emilia mit 23 Plätzen für demenzkranke Menschen. „Außerdem umfasst unser Angebot noch den ambulanten Pflegedienst und das betreute Wohnen“, erklärte Berit Koch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
Polizei sucht Zeugen eines Unfalls
Polizei sucht Zeugen eines Unfalls
Polizei sucht Zeugen eines Unfalls

Kommentare