Viertklässler freuen sich auf die Schulanmeldung

Mika Tillert zeigt den Schulwegweiser der Stadt Solingen. Doch eigentlich steht für ihn schon lange fest: Er möchte an die Friedrich-Albert-Lange-Schule. Foto: Christian Beier
+
Mika Tillert zeigt den Schulwegweiser der Stadt Solingen. Doch eigentlich steht für ihn schon lange fest: Er möchte an die Friedrich-Albert-Lange-Schule. Foto: Christian Beier

Floriana Huke und Mika Tillert erzählen, wie sie trotz Pandemie ihre Wahl getroffen haben

Von Anja Kriskofski

Es ist ein großer Lebensabschnitt, der Floriana Huke, Mika Tillert und die anderen Solinger Viertklässler erwartet: Im Sommer wechseln sie auf die weiterführende Schule. Doch die Auswahl zu treffen, war nicht leicht: Wegen der Corona-Pandemie fielen die Tage der offenen Tür in der gewohnten Form flach. Flori und Mika haben trotzdem ihre Wunschschulen gefunden: Die neunjährige Schülerin der Grundschule Gerberstraße möchte aufs Gymnasium Vogelsang. Für Mika, der die Grundschule Westersburg besucht, steht fest: Er möchte ab August zur Friedrich-Albert-Lange-Schule (Fals) gehen. In der kommenden Woche findet die erste Runde der Anmeldungen statt (| Kasten).

Dass es die Fals werden soll, stehe für Mika schon lange fest, erzählt seine Mutter Melanie Tillert. Die Schule liegt um die Ecke, Mika könnte also weiterhin zu Fuß zur Schule gehen. „Schon im Kindergarten bin ich da in den Ferien auf dem Schulhof Fahrrad gefahren“, sagt Mika. Und er hat Freunde, die schon zur Fals gehen. Von innen hat er die Schule noch nicht gesehen. „Aber es gab einen virtuellen Tag der offenen Tür“, sagt Tillert. Zusammen mit seinen Eltern hat Mika vor dem Bildschirm gesessen und hat sich die Schule auf diese Weise angesehen. „Das fand ich toll.“

Gefallen hat ihm auch, dass es viele AGs gibt. Und dass er zwei Freunde benennen kann, mit denen er in eine Klasse möchte. Im Chat habe sie Fragen stellen können, die schnell beantwortet wurden, lobt seine Mutter. „Auch sonst haben wir nur Positives gehört.“

Einen Plan B hat Mika nicht. Er will keine andere Schule. „Wir haben uns auch keine andere angeguckt und lassen das jetzt auf uns zukommen“, sagt Melanie Tillert. Worauf Mika sich freut? „Auf das Handy, das ich in der 5. Klasse bekomme“, sagt er mit einem Grinsen. Und auf den Zeitpunkt, „wenn Corona vorbei ist“. Er hofft, dass er im Unterricht nicht den ganzen Tag Mund-Nase-Maske tragen muss.

Für Floriana waren zwei Schulen in der näheren Auswahl: das Gymnasium Vogelsang und das Gymnasium Schwertstraße. Die Wahl fiel auf das Gräfrather Gymnasium, das bereits ihr älterer Bruder besucht. Die Neunjährige kannte die Schule deshalb schon ein wenig. „Außerdem gab es Videos, die ich mit meinen Eltern angeguckt habe.“ Die Hukes hatten zudem einen Termin mit Schulleiterin Andrea Schaumlöffel, die sie herumgeführt habe. „Das fand ich gut“, sagt Floriana.

Am Vogelsang gefallen der Viertklässlerin unter anderem die Kletterwand. „Auch die Schulräume sind gut eingerichtet.“ Zudem will eine Freundin auch zum Gymnasium Vogelsang gehen. Auch dass ihr Bruder dort Schüler ist, spielt eine Rolle. Und: Sie kann zu Fuß zur Schule laufen.

Mit dem Bus fahren will Floriana wegen des Coronavirus nicht

Zum Gymnasium Schwertstraße müsste sie hingegen mit dem Bus fahren. „Das war durchaus Thema“, erzählt ihre Mutter Sylke Wiesiolek-Huke. „Sie hat mehrfach gesagt, dass sie wegen Corona nicht mit dem Bus fahren möchte. Sonst hätte das bestimmt keine Rolle gespielt.“

Unter Corona-Bedingungen sei die Schulwahl schon erschwert. „Man konnte sich von den Schulen nur schwer einen Eindruck machen. Beim Vogelsang hatten wir den Vorteil, dass wir die Schule schon kannten.“ Gut seien auch die verschiedenen Profile, zum Beispiel zum Thema Nachhaltigkeit. Bei den AGs werde auch auf Vorlieben der Schüler geachtet. Flori, die beim BV Gräfrath begeistert kickt, hofft nun, dass eine Fußball-AG zustande kommt.

Anmeldung

Die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen finden vom 2. bis 4. Februar statt. Eltern müssen dafür einen Termin bei der Wunschschule vereinbaren. An den Gesamtschulen endet das Verfahren damit. An der Sekundarschule, den Realschulen und Gymnasien gibt es am 18. Februar einen Zusatztermin – ebenfalls mit Anmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare