Musik

Viel Applaus für Fenster- und Balkonkonzerte

Die einen draußen, die anderen drinnen: Zuhörer wie Chorsänger hatten gleichermaßen ihren Spaß bei den Konzerten – wie hier am Pflegeheim Haus Böcking. Foto: Michael Schütz
+
Die einen draußen, die anderen drinnen: Zuhörer wie Chorsänger hatten gleichermaßen ihren Spaß bei den Konzerten – wie hier am Pflegeheim Haus Böcking.

Der Merscheider Männergesangverein sang unter freiem Himmel vor fünf Senioreneinrichtungen

Von Andreas Erdmann

Solingen. Gleich fünf Fensterkonzerte an einem Tag bot der Merscheider Männergesangverein 1861 am Sonntag den Bewohnern unterschiedlicher Solinger Alten- und Pflegeheime. Dabei sang der stimmstarke Chor draußen vor den Wohngebäuden, während die Heimbewohner von den Fenstern und Balkonen aus zusahen.

Die rund 30 Sänger starteten ihre kleine Tournee in Merscheid vor dem Pflegeheim Haus Böcking und zogen dann weiter zur Behindertenheimstätte BHS. Es folgten Auftritte in Ohligs vor dem Seniorenheim Kplus sowie auf dem Hof des Seniorenparks Senvital, bevor man abschließend nach Wald zum Altenheim Haus Sonnenhof weiterzog. Vorgetragen wurde ein Ausschnitt aus dem reichhaltigen Repertoire des Traditionschores.

Den Auftakt des Konzerts auf der Wiese im Garten des Seniorenheims Kplus an der Langhansstraße machte der gesungene „Bergische Sängergruß“, welcher kräftig aus vollen Kehlen dargebracht wurde. Es folgten das inbrünstige, ja feierlich vorgetragene Lied „Das Morgenrot“ und das flotte, fröhliche „Lebe, liebe, lache“. Dem sinnlichen, leicht getragenen Lied „Weit, weit weg von mir“ schlossen sich die „Irischen Segenswünsche“ an – dargebracht im besten Solinger Platt. Die Bewohner waren von dem Konzert sichtlich begeistert. An den geöffneten Fenstern und auf den Balkonen des Altenheims sangen sie teilweise mit und applaudierten allesamt kräftig. Zu dem schwungvoll dargebrachten Reinhard-Mey-Klassiker „Über den Wolken“ tanzten Senioren mit einer Mitarbeiterin auf der Veranda. Und als sich Chorleiter Ralf Leßenich am Ende bei den Zuhörern bedankte und ihnen zurief, „danke, es hat uns viel Spaß gemacht“, kam es von der Balustrade zurück: „Danke, uns auch!“

Chorverband NRW unterstützt die Aktion finanziell

Solche Konzerte seien eine tolle Sache – gerade jetzt, da es wegen Corona immer noch gelte, Abstand voneinander zu halten, sagte Kplus-Mitarbeiterin Isabell Müller am Besucherempfang. „Ich selbst habe von dem Auftritt vorher gar nichts gewusst und wurde jetzt angenehm überrascht. Ein schönes Konzert, das sehr gut ankam. Die Bewohner sind außerordentlich dankbar.“

„Den Anstoß zu den Fensterkonzerten gab uns der Deutsche Chorverband NRW, der uns vorschlug, unter freiem Himmel vor Senioreneinrichtungen zu singen“, berichtet Leßenich. Hintergrund sei natürlich die Pandemie. „Von der Idee waren alle 35 Sänger gleich angetan. Spontan erschienen dann auch fast alle; die paar, die nicht kamen, sind terminlich verhindert.“ Der Chorverband NRW unterstütze die Aktion finanziell. „Dies kommt unserer mittlerweile doch sehr lädierten Kasse zugute. Uns sind durch die lange Coronazeit ja sämtliche Einnahmen durch nicht stattgefundene Auftritte weggebrochen.“

Von der finanziellen Situation einmal abgesehen, habe man als Chor die lange Zeit der Coronakrise gut überstanden, berichtet der Vorstandsvorsitzende Bodo Biermann. „Wir Merscheider halten fest zusammen. So telefonierten wir während der Lockdowns oft miteinander und hielten auch regelmäßig über Whatsapp Kontakt. Sobald es möglich war, haben wir uns, zuerst in kleinen, dann zunehmend größeren Gruppen, auch wieder getroffen und gemeinsam gesungen.“ Nun seien alle Sänger sehr froh, dass sie wieder auftreten können. Weitere Fensterkonzerte könnten folgen.

Der Chor

Die Merscheider: Im Jahr 1861 im „Fürstentum Merscheid“ gegründet, blickt der Merscheider Männergesangverein, kurz „Die Merscheider“, auf eine lange Tradition zurück. In jedem Jahr veranstaltet der Chor traditionell zwei Konzerte, die unter Themen wie „Klänge aus dem Süden“, „Lampenfieber“ oder „Let’s Rock“ gestellt sind. Seit 1996 mit einem Jahr Pause ist Ralf Leßenich Chorleiter. Derzeit zählt der Chor 35 aktive Mitglieder.

www.die-merscheider.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Radfahrer beschädigt Auto und flüchtet
Radfahrer beschädigt Auto und flüchtet
Radfahrer beschädigt Auto und flüchtet
Corona: Diese Regeln und Zugangsvoraussetzungen gelten in Solingen
Corona: Diese Regeln und Zugangsvoraussetzungen gelten in Solingen
Corona: Diese Regeln und Zugangsvoraussetzungen gelten in Solingen
Inzidenz bei Ungeimpften steigt in Solingen stärker
Inzidenz bei Ungeimpften steigt in Solingen stärker
Inzidenz bei Ungeimpften steigt in Solingen stärker
Seniorin stürzt im Bus und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen
Seniorin stürzt im Bus und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen
Seniorin stürzt im Bus und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen

Kommentare