Arbeiten 

Viehbachsammler: Dritter und letzter Bauabschnitt läuft

Auf den gesperrten Fahrspuren der Viehbachtalstraße sind derzeit Kräne, viele Baugeräte, Fahrzeuge und Container zu sehen.
+
Auf den gesperrten Fahrspuren der Viehbachtalstraße sind derzeit Kräne, viele Baugeräte, Fahrzeuge und Container zu sehen.

Ungewöhnliche Bagger erregten in der vergangenen Woche entlang der Stadtautobahn Aufsehen.

Von Andreas Tews

Im Bereich der Viehbachtalstraße steht auf der Straße Schwarze Pfähle pro Fahrtrichtung nur jeweils eine Spur zur Verfügung. 

An der Großbaustelle für den neuen Viehbachsammler erregten in der vergangenen Woche ungewöhnliche Bagger Aufsehen. Autofahrern fallen zudem die Absperrungen auf der Viehbachtalstraße (Landesstraße 141n) und der Straße Schwarze Pfähle auf. Diese Umstände sind Folge des aktuell laufenden dritten und letzten Bauabschnitts für den neuen Hauptabwasserkanal. Aktuell lassen die Technischen Betriebe (TBS) drei große Baugruben ausheben.

Die Bauarbeiten für den neuen Viehbachsammler haben 2017 begonnen. Insgesamt wird der Stauraumkanal eine Länge von rund 4,5 Kilometern haben. Die Rohre haben einen Querschnitt von 1,60 bis 2,40 Metern. An das Bauwerk werden künftig die Haushalte von rund 25 000 Menschen angeschlossen sein. Der aktuelle 2,4 Kilometer lange Bauabschnitt wurde im Sommer 2021 gestartet. Für ihn sind drei Jahre veranschlagt. Er beginnt in der Nähe der Straße Schwarze Pfähle und führt entlang der L 141n zum Regenüberlauf Untengönrath.

Derzeit werden nach Angaben der Stadtverwaltung die Startbaugrube im Bereich Kyllmannweg sowie die Baugruben an der Hammerstraße, der Straße Waardt und im Bereich Schwarze Pfähle angelegt. Sind diese fertig, wird voraussichtlich ab April jeweils zwischen diesen Gruben der neue Kanal unterirdisch vorgetrieben. Vorarbeiten dafür werden voraussichtlich im Februar beginnen, kündigt Rathaussprecherin Sabine Rische an.

Solingen: Auf zwei Straßen sind diverse Fahrbahnen gesperrt

An der Oberfläche wahrnehmbar ist die Baustelle vor allem durch die Beschränkungen auf der Viehbachtalstraße und der Straße Schwarze Pfähle. Auf der vierspurigen Landesstraße ist der Verkehr zwischen der Anschlussstelle Schwarze Pfähle und Untengönrath auf jeweils eine Spur pro Fahrtrichtung beschränkt. Die gesperrten Fahrspuren werden für die Tätigkeiten mit den Baumaschinen und für die großen Kanalbauteile benötigt. Eine solche Regelung habe es bereits 2019 gegeben, blickt Rische zurück und betont: „Trotzdem lief der Verkehr nahezu störungsfrei. So ist es auch jetzt zu beobachten.“

Auf den Schwarzen Pfählen werden die aktuellen Verkehrsbeschränkungen wohl noch bis zum Frühjahr 2023 bestehen bleiben. Auch dort steht derzeit für jede Fahrtrichtung jeweils nur eine Spur zur Verfügung.

Dies sei unter anderem wegen der dortigen Baugrube für den Viehbachsammler nötig, erklärt Rische. Der Rohrvortrieb werde diese Grube voraussichtlich im Oktober erreichen und durchqueren. Danach beginnen Stahlbetonarbeiten für den Schacht. Außerdem werde derzeit der Kanal direkt an der Straße Schwarze Pfähle erneuert.

Bei der Baustelle für den Viehbachsammler läuft laut Rische derzeit zeitlich alles nach Plan. Auch der Kostenrahmen von 20,5 Millionen Euro werde eingehalten.

Auch interessant: Gehölzpflege auf der Viehbachtalstraße: Behinderungen ab Montag

Viehbachsammler

Gebiet: Das Einzugsgebiet des Viehbachsammlers umfasst einen großen Teil von Ohligs sowie Bereiche von Höhscheid und Wald. An die Kanalisation sind 25 000 Menschen angeschlossen.

Ausgangslage: Die vorhandenen Abwasserbehandlungsanlagen im Viehbachtal sind rund 60 Jahre alt. Sie entsprechen nach Angaben der TBS nicht mehr dem Stand der Technik.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter

Kommentare