Tag der Heimat

Vertriebene erinnern an Flüchtlingsschicksale

Aus gegebenem Anlass hat der Bund der Vertriebenen Feierstunde und Gottesdienst zum Tag der Heimat abgesagt.

Die Entscheidung mit der fast 60-jährigen Tradition zu brechen, sei aus Verantwortung für die Mitglieder gefallen, teilt die Vorsitzende Edith Vieth mit. Der Tag der Heimat sei eine Demonstration für Frieden und Freiheit und immer noch hochaktuell.

Auch 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges dürfe man das Leid der Deutschen im Osten nicht vergessen. „Flucht, Vertreibung und Deportation von rund 15 Millionen Menschen aus ihrer angestammten Heimat; mehr als zwei Millionen Menschen kamen dabei um“, führt Vieth weiter aus. Heute seien weltweit immer noch Krieg, Terror und Vertreibung an der Tagesordnung. Deshalb ruft der Bund der Vertriebenen dazu auf, aus der Vergangenheit zu lernen und den gegenwärtigen Opfern von Flucht und Vertreibung ihr Mitgefühl zu beweisen und ihre Integration zu unterstützen. -KS-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare