Auszeichnung

Verein Hexenkessel ehrt Daniela Tobias für Aufarbeitung

Daniela Tobias bedankte sich bei Ulla Feldhaus (links) vom Verein Hexenkessel für die Ehrung mit der „Silbernen Hexe“. Foto: Tim Oelbermann
+
Daniela Tobias bedankte sich bei Ulla Feldhaus (links) vom Verein Hexenkessel für die Ehrung mit der „Silbernen Hexe“.

Vorsitzende des Max-Leven-Zentrums mit „Silberner Hexe“ ausgezeichnet.

Von Daniela Neumann

Solingen. Beim traditionellen literarischen Hexenbrunch zeichnete der Verein Hexenkessel am Sonntag Daniela Tobias mit der Ehrung „Silberne Hexe“ aus. Tobias ist die Vorsitzende des Max-Leven-Zentrums Solingen. Der Verein kümmert sich um die Errichtung der Solinger Bildungs- und Gedenkstätte zur Erinnerung an Verfolgung und Verbrechen.

Oft würden Frauen dabei nur mitgemeint oder vergessen, betonte Daniela Tobias: „Es ist wichtig, dass man da hinguckt.“ Das macht auch der Verein Hexenkessel, der seit 1997 normalerweise in der Walpurgisnacht das Engagement von Frauen mit seiner Ehrennadel aufzeigt und Frauen individuell unterstützt. Ulla Feldhaus vom Vorstand stellte vor rund 70 Anwesenden in der Stadtbibliothek den Einsatz von Daniela Tobias vor.

Bürgermeisterin Ioanna Zacharaki (SPD) rief aktuell und praktisch zur politischen Teilhabe auf, auch und gerade in Funktionen. Als Mentorin unterstütze sie dabei – mit dem Ziel vor Augen, dass der Rat der Stadt einmal paritätisch bestückt sei, also gleichwertig die Gesellschaft aus Frauen und Männern abbilde.

Aus der ehrenamtlichen Erinnerungsarbeit kommend, fördert Daniela Tobias Aufarbeitung und die Sichtbarkeit des Engagements von Frauen. 1976 in Troisdorf geboren, kam sie im Alter von drei Jahren „von der Sieg an die Wupper“, wie es Ulla Feldhaus in ihrer Laudatio formulierte.

Daniela Tobias ist ausgebildete Bauzeichnerin, studierte später Kommunikationsdesign und arbeitete für das Solinger Tageblatt als Fotografin. In ihrer ehrenamtlichen Arbeit bei Amnesty International förderte sie mit verschiedenen Projekten die Wahrnehmung der Menschenrechte und -würde.

2019 erhielt sie den „Silbernen Schuh“ des Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage für ihr Eintreten gegen Diskriminierung. Ihre jetzige Ehrung mit der „Silbernen Hexe“ verweist auch auf das, was sie selbst und die erwähnten Vereine zum Ziel haben: Das oft ruhige Engagement aufzeigen.

„Sie ist eher eine stille Macherin, eine Anpackerin, die leise, aber beharrlich gegen das Vergessen arbeitet“, betonte Ulla Feldhaus. Daniela Tobias sorgt aktuell dafür, dass die Bildungs- und Gedenkstätte an historischer Stelle in den Neubau der Sparkasse in der City integriert wird. Zudem laufen Stadtrundgänge, eine Ausstellung im Zentrum für verfolgte Künste und ein Buchprojekt. Autorin Lilian Muscutt und Sängerin Luisa Corral begleiteten den Brunch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung

Kommentare